16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Grünseehütte vom Matreier Tauernhaus (Matrei in Osttirol/Felbertauern)

Wanderung zur Grünseehütte vom Matreier Tauernhaus (Matrei in Osttirol/Felbertauern)

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:31 h
Länge
2,8 km
Aufstieg
720 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.235 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Grünseehütte (2.235 m), eine bescheidene Selbstversorgerhütte, mitten in den zentralen Ostalpen in der Granatspitzgruppe in Osttirol, wunderschön gelegen gleich neben dem Grünsee, dient als Ausgangspunkt für Tageswanderungen zu den nahegelegenen Gipfeln und ins Boulderrevier.

Der rund eineinhalbstündige Anstieg zur Grünseehütte ist nicht sonderlich weit, was auch gut ist, da man alles selbst mitbringen muss. Auf einer gleichmäßig ansteigenden Wegstrecke von weniger als 3 km überwindet man rund 700 Höhenmeter.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz aus führt der Weg Nr. 512 hinauf zur Grünseehütte (2.2.35 m). Der familienfreundliche Zustieg dauert etwa eineinhalb Stunden und überwindet gleichmäßig einen Höhenunterschied von rund 700 hm.

Grundsätzlich folgt man dem Messlingbach in Richtung Nord-Osten bergauf.

Nach einer Wegstrecke von 1,8 km erreicht man den Venedigerblick (1.982 m), wo man die erste Pause einlegen kann, da man bereits mehr als die Hälfte des Weges zurück gelegt hat. Hier ist auch die einzige Wegkreuzung (Weg Nr. 512a) entlang des Zustieges, man geht aber weiter bergauf, entlang des Baches, bis man zur Grünseehütte gelangt.

Gut zu wissen

  • Touren die man vom Grünseehaus unternehmen kann sind zum Beispiel: Messelingkogel (2.624 m, 2 h)
  • Hochgasser (2.922 m, 2:30 h)
  • Bärsenköpfe (2.863 m, 2:30 h)
  • Riegelturm (2.742 m, 3 h)
  • Teufelsspitz (2.818 m, 3 h),
  • Daberkögele (2.702 m, 1:30 h)
  • Riegelkogel (2.921 m, 2 h)
  • Amertaler Höhe (2.841 m, 2:30 h)
💡

Die Hütte ist eine einfache Selbstversorgerhütte mit nur wenig Strom von der Solaranalge und ohne Dusche, dafür aber mit einem kalten, klaren Gebirgssee.

Anfahrt

Von Salzburg und von Wien, auf der A10 Tauernautobahn kommend, fährt man beim Knoten Pongau/Bischofshofen Nr. 47 rechts ab und folgt dann der B311 Pinzgauer Bundesstraße für 45 km bis nach Schüttdorf bei Zell am See. Beim Einkaufszentrum PEZZ kurz vor der Tunneleinfahrt (man fährt nicht durch den Tunnel!) biegt man links auf die B168 Salzachtal Straße Richtung Mittersill/Kaprun ab und fährt für rund 17 km bis nach Mittersill. Beim Kreisverkehr in Mittersill nimmt man die dritte Ausfahrt B108 Felbertauernstraße und fährt durch den Felbertauerntunnel bis nach Osttirol. Gleich nach der steilen Abfahrt des Tunnels biegt man rechts ab zum Parkplatz Tauer zum Matreier Tauernhaus.

Von Wien, auf der A1 Westautobahn kommend, fährt man in Salzburg Richtung Süden auf die A10 Tauernautobahn (Italien/Slowenien/Graz/Villach/Turkey/Greece) auf und folgt ab dann der Beschreibung wie von Salzburg (siehe oben).

Parkplatz

Parkplatz Tauer beim Matreier Tauernhaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Grünseehütte bzw. der Ausgangspunkt des Zustieges in Tauer mit dem Nationalpark Wanderbus von Matrei aus erreichbar. Nach Matrei gelangt man mit dem Bus Nr. 950X vom Kitzbühler Bahnhof über Mittersill und von Lienz aus.

Bergwelten entdecken

d