Donauversinkung

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:40 h 12,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
265 hm 265 hm 786 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Auf dieser Tour sind es nicht die großen Aussichtspunkte, die uns locken, sondern die verborgenen Wunder am Boden.
Man trifft hier auf das Naturphänomen Donauversinkung, den Krater Höwenegg am nördlichen Hegauvulkan und Dolinen wie das Michelsloch. Lohnende Wanderung in der Schwäbischen Alb.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Schwäbische Alb - 30 Tageswanderungen" von Markus und Janina Meier, erschienen im Conrad Stein Verlag.
Mit dem Naturpark-Express kann man die wunderbare Landschaft des Donautales im Zug erleben. Der Naturpark-Express fährt die Strecke Gammertingen – Sigmaringen – Beuron – Tuttlingen – Immendingen – Blumberg ab.
Einkehren kann man außerdem in Nina’s ess-Art und im Gasthof Hauser.

Anfahrt

Auf der A81 bis zur Ausfahrt Geisingen. Weiter nach Immendingen fahren.

Parkplatz

Parken möglich am Wanderparkplatz- Donauversinkung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Tuttlingen und mit dem Bus nach Immendingen fahren.

Wandern • Baden-Württemberg

Kraftstein-Runde

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,9 km
Aufstieg
359 hm
Abstieg
359 hm
Wandern • Baden-Württemberg

Klippeneck-Steig

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,3 km
Aufstieg
428 hm
Abstieg
428 hm

Bergwelten entdecken