Bouldern auf der Kärntner Koralpe
Foto: Bernhard Fiedler
Kletterparadiese

Bouldern im Alpenraum

• 31. Januar 2018

Das Bergwelten Magazin (Oktober/ November 2018) entführt euch ins versteckte Boulderparadies Koralpe, aber nicht nur im Süden von Österreich finden sich solch unberührte Oasen - auch der restliche Alpenraum hat einiges an Flesblöcken zu bieten.

Überall im Zeitschriftenhandel: Das Bergwelten Magazin (Oktober/November 2018)
Foto: Bergwelten
Überall im Zeitschriftenhandel: Das Bergwelten Magazin (Oktober/November 2018)

Der Silvapark über Galtür

Hier wird auf über 2.000 Metern Seehöhe mit alpiner Aussicht gebouldert. Der Park im Paznauntal ist in 8 Sektoren eingeteilt, die Schwierigkeiten reichen von 4 bis 8C und auch Kinder haben einen eigenen Sektor mit niedrigeren Bouldern und farbig markierten Griffen. 

Ginzling Wald im Zillertal

Hier wartet ein regelrechtes Boulderparadies auf Freunde des Klettersports. Mehr als 100 Boulder in den Schwierigkeitsgraden 3c bis 8b+ wollen im Ginzling Wald entdeckt werden. Je nach Schneelage kann bereits im Februar losgelegt werden.

Saalachtal im Salzburgerland

Im großen Kalkbouldergebiet an der Grenze zu Bayern ist für jeden etwas dabei. Leichte und schwere Boulder liegen hier direkt nebeneinander - perfekt um sich etwas von Könnern abzuschauen.

Boulder-Hotspot am Attersee in Oberösterreich

Am Attersee stehen 140 Boulderblöcke mit 300 Problemen bereit, wir stellen euch einen Teil davon vor.

Boulderparadies Maltatal

Das von Wasserfällen und hochalpinen Ambiente umgebene Maltatal zählt mittlerweile zu den wahren Juwelen der europäischen Bouldergebiete: Willkommen im „Tal des stürzenden Wassers". 

Bouldern in Wien

Auch abseits der Alpen lassen sich spannende Boulder finden und so wird Wien zum urbanen Kletter-Spielplatz.

Fontainebleau

Der Geburtsort europäischer Felskunst in Absprunghöhe. In den Wäldern um die kleine Französische Stadt Fontainebleau wurde das Bouldern erfunden. Und es gibt hier eine besondere Spezies: Die Bleausards.

Odenwald

Um den Odenwald ranken sich wilde Geschichten. Einst sollen hier zwei Riesen miteinander gestritten haben. Sie bewarfen sich mit Steinen,­ und weil der eine einen schier unend­lichen Vorrat hatte, begrub er den anderen alsbald unter einem Meer von Felsen. Schade für den Riesen, doch die deutsche Bouldergemeinschaft hat am Felsmeer ihre große Freude. 

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken