16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rundweg auf der Hohen Wand

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
3:20 h
Länge
9,8 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
550 hm
Max. Höhe
1.132 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige
Glanzpunkte am laufenden Band: Die Hohe Wand in Niederösterreich ist wohl eines der beliebtesten Ausflugsziele im Umland Wiens. Das mag daran liegen, dass sich auf dieser Waldhochfläche eine Vielzahl gut geführter Hütten und Pensionen befinden, die überwiegend mit dem Auto zu erreichen sind.

Auch bietet sich hier die Möglichkeit, in Nachbarschaft schwierigster Felsensteige, auf einfachen Wegen durch stillen Bergwald zu wandern und dabei prächtige Ausblicke zu genießen.

Diese Tour in den Gutensteiner Alpen führt durch den südlichen Teil des Hochplateaus (heute „Naturpark Hohe Wand“), das neben den großen Wäldern auch die höchsten Randabstürze aufweist.
💡
Diese Tour stammt aus dem Buch „Wiener Hausberge. Hohe Wand – Schneeberg – Raxalpe – Semmering" von Franz und Rudolf Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Als Einkehrmöglichkeit empfehlen wir das Naturparkstüberl, die Jausenstation, die Wilhelm-Eichert-Hütte, das Berghaus Plackles,und den Ghf. Zur Kleinen Kanzel.

Anfahrt

Naturparkstüberl, 1000 m (ehem. Wiener Neustädterhaus), auf der Hochfläche der Hohen Wand (Parkplatz). Von Stollhof 7 km. An Wochenenden und Feiertagen Mautpflicht.

Parkplatz

Parkplatz auf der Hochfläche der Hohen Wand

Bergwelten entdecken