Anzeige

Hohe Wand: Plateau-Rundwanderung

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:15 h 8,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
439 hm 439 hm 1.132 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Glanzpunkte am laufenden Band: Die Hohe Wand ist wohl eines der beliebtesten Ausflugsziele im Umfeld von Wien. Das mag darin liegen, dass sich auf dieser von Felswänden gestützten Waldhochfläche eine Vielzahl gut geführter Hütten und Pensionen befindet, die überwiegend mit dem Auto zu erreichen sind. Auch bietet sich hier die Möglichkeit, in Nachbarschaft schwierigster Felsensteige auf einfachen Wegen durch den stillen Bergwald zu wandern und dabei prächtige Aus- und Tiefblicke zu genießen. Unsere Wanderung führt über den südlichen Teil des Hochplateaus („Naturpark Hohe Wand“), der neben den ausgedehnten Wäldern auch die höchsten Felsabbrüche aufweist.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Wiener Hausberge Nord“ von Franz und Rudolf Hauleitner, erschienen im Rother Bergverlag. 
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

An der Zufahrtstraße, 500 m nördlich des Gasthauses Zur Kleinen Kanzel, befindet sich das ganzj. geöffnete Wildgehege Hohe Wand (Steinböcke, Hirsche, Mufflons, Gemsen, Damwild, Lamas). Wildfütterungen, Streichelzoo, Lamawanderungen, Zugang vom Naturparkstüberl (Mo. Ruhetag, ganzj. geöffnet, Nov.–März nur an Wochenenden,  Tel. +43/2638 88892). Vom Wildgehege Zugang zum 18 m hohen Aussichtsturm (10 Min.). 

Anfahrt

Zufahrt ab Stollhof über die 7 km lange Mautstraße, an der Südostseite der Hohen Wand. Mautpflicht nur an Wochenenden und Feiertagen. 

Parkplatz

Parkplatz Gasthaus Zur kleinen Kanzel, 1.065 m, am Westabbruch der Hohen Wand. 

Bergwelten entdecken