Blog, Teil 7

Elternzeitroadtrip im VW-Bus: Korsika – Unsere 5 Touren-Highlights

Blog • 23. August 2018

Während ihres 2-monatigen Elternzeitroadtrips sind Kathy und Peter Schön nach Korsika gereist. Dort sind sie nicht nur chillend am Strand gelegen, sondern waren mit ihren beiden Kindern viel wandern und ein bisschen biken. Uns verraten sie ihre Touren-Highlights auf der gebirgigen Mittelmeerinsel.

Korsika Wandern mit Kindern
Foto: outdoorpashionists.com
Am Maultierpfad auf der Mittelmeerinsel Korsika

Vorab ein Hinweis: Bei unseren Empfehlungen handelt es sich nicht um Touren, die von Kleinkindern komplett gelaufen werden können, sondern um Touren, die mit Kind in der Kraxe oder im Tragesystem (bzw. die Biketour mit Fahrradanhänger) gut machbar sind – sprich, es sind Touren, die nicht allzu lang, nicht ausgesetzt und nicht zu verwachsen sind. Die Touren weisen keine größeren Kraxelstellen auf und haben im Idealfall auch noch ein „Zuckerl“ für die Kleinen zu bieten.

Korsika – 5 Outdoor-Touren mit Kindern

1. Überwältigendes Calanche-Panorama an den Klippen des Capu Rosso

Wanderung auf der Halbinsel Capu Rosso
  • Dauer: 3 Stunden (Stichtour, zum Abkürzen eher nicht geeignet)
  • Länge: 7,7 km
  • Höhenmeter: 500 m
  • Region: Westküste, Piana

Kurzbeschreibung: Recht sonnige Tour auf der aussichtsreichen Halbinsel Capu Rosso. Das Ziel ist der Genuesenturm Tour de Turghiu, an dem die Klippen 300 Meter senkrecht ins Meer abfallen. Zunächst geht es auf einem einfachen, nicht verfehlbaren Pfad zum Fuße der markanten Felsen des Capu Rosso. Von dort führt der Weg durch die Macchia bis zu einer Rinne zwischen den Felsen und zuletzt steil durch einige Plattenbänder zum Turm. Der dortige Ausblick auf den Golf von Porto ist grandios und der Turm ist so gut erhalten, dass man über eine ungesicherte Treppe zu seiner Aussichtsplattform steigen kann – besser allerdings ohne Kind.

Tipp: Unbedingt Badesachen ins Auto packen und nach der Tour den Tag am traumhaften Plage d’Arone ausklingen lassen.


2. Auf dem alten Maultierweg durch die Calanche

Auf dem Maultierpfad durch die Calanche
  • Dauer: 1,75 Stunden (Rundtour)
  • Länge: 4 km
  • Höhenmeter: 270 m
  • Region: Westküste, Piana

Kurzbeschreibung: Sehr abwechslungsreiche Tour mit anfangs steilem Aufstieg vom Chalet des Roches Bleues. Anschließend geht es recht flach und schattig durch einen schönen, farndurchsetzten Fichtenwald, wo auch kleinere Kinder gut selbst laufen können. Es folgt der Abstieg durch eine felsdurchsetzte Heidelandschaft bis zum Highlight der Tour – dem hoch über der Straße gelegenen Maultierpfad. Hier kann man beeindruckende Tiefblicke auf die roten Felsen der Calanche und das tiefblaue Wasser des Golfes von Porto genießen. Der Weg ist zwar nicht ausgesetzt, allerdings erfordert dieser etwas Schwindelfreiheit.


3. Wanderung mit Gumpenbad im Fango-Tal

Wandern im Fangotal
  • Dauer: 2 Stunden (Stichtour, kann gut abgekürzt werden)
  • Länge: 4 km
  • Höhenmeter: -
  • Region: Westküste, Galeria

Kurzbeschreibung: Flache Tour auf gut markiertem Weg entlang des Fangos. Zunächst führt der Weg hoch über dem Fluss entlang. Ab der Hälfte der Strecke hat man guten Zugang zu teils flachen und teils tieferen Badegumpen mit kristallklarem Wasser und rötlichen Felsen. Da die Becken nahe Tuarelli stärker frequentiert sind, empfehlen wir zum Baden die in der Mitte der Strecke gelegenen. Mit größeren Kindern kann man die Tour auch als Flusswanderung durch das Wasser meistern.


4. Hochalpines Flair am Melosee, dem Ursprung der Restonica

Wanderung zum Melosee
  • Dauer: 2,25 Stunden (Stichtour mit 2 Varianten im oberen Bereich, zum Abkürzen eher nicht geeignet)
  • Länge: 4 km
  • Höhenmeter: 340 m
  • Region: Landesinnere, Corte

Kurzbeschreibung: Die Wanderung zum Melosee ist zwar stark begangen, aber wegen der pittoresken Bergkulisse und des malerisch gelegenen Sees trotzdem empfehlenswert. Zuerst geht es recht flach über mehrere Bäche und an uralten Kiefern vorbei, bis sich der Weg an einer Hochebene in eine schwerere und leichtere Variante teilt. Der „acces difficile“ führt weglos über Felsplatten und zwei im Fels angebrachte Leitern. Er ist mit Kraxe machbar, allerdings sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Die einfachere Variante ist aufgrund größerer Stufen zwar schwieriger zu gehen, dafür ist sie nicht ausgesetzt. Der See bietet wunderschöne Picknickplätze, Baden ist aufgrund der Temperatur aber eher eine Sache für Hartgesottene.


5. Biketour zur einsamen Traumbucht Cala di Conca

Biketour zur Bucht Cala di Conca
  • Dauer: 2,5 Stunden (Stichtour, zum Abkürzen eher nicht geeignet)
  • Länge: 25 km
  • Höhenmeter: 390 m
  • Region: Westküste, Sartène

Kurzbeschreibung: Die Biketour zur Cala di Conca ist eigentlich eine gemütliche Sache, mit Fahrradanhänger inkl. zwei Kindern, Strandzeug, Essen und Trinken für die ganze Mannschaft allerdings eher sportlich, zumindest für den, der den Carrier zieht. Auf dem Hinweg zur Bucht geht es meist bergab auf zum Teil recht ausgewaschenen Sandpisten. Unterwegs sind ein paar Schrottautos, freilaufende Bullen, wild gewordene Pferde und mit etwas Glück auch Wildschweine als Highlights erwähnenswert. Zudem bietet die Tour mit dem von der Strecke aus sichtbaren Menhir de Vaccil-Vecchio historischen Wert. Abweichend von der Tourenbeschreibung im Rother Bike-Guide (Ausgabe 2010) muss man an der Abzweigung kurz nach dem Menhir geradeaus auf dem Hauptweg fahren, da ein Gatter nun durch ein Schloss unpassierbar ist. Kurz vor der Bucht lädt ein schattiger Platz zum Picknicken ein, bevor man sich im Meer abkühlen und den traumhaften Strand genießen kann.


Buch-Tipp

Als Wanderführer empfehlen wir den Rother Wanderführer für Korsika und den Führer Korsika mit Kindern (Naturzeit Reiseverlag). Die Biketour entstammt dem Rother Bikeguide für Korsika.


Mehr von den outdoorpashionists:


Weitere Blog-Beiträge

Campingreise mit Kindern VW California
Kathy und Peter Schön entfliehen dem Alltag und reisen mit ihren acht Monate und zweieinhalb Jahre alten Kindern im VW-Bus durch Sardinien und Korsika. Heute geben sie uns einen (ungeschönten) Einblick in den ganz normalen Roadtrip-Alltag – und wertvolle Tipps, wie man ihn am entspanntesten bewältigt.
Campen mit Kindern Tipps VW California
Zwei Kinder, zwei Monate, zwei Inseln – Kathy und Peter Schön entfliehen dem Alltag und reisen mit ihren acht Monate und zweieinhalb Jahre alten Kindern im VW-Bus durch Sardinien und Korsika. Wer bei so einem Abenteuer in der Planung und Ausführung gewisse Fehler vermeidet, wird ungleich mehr Freude dabei haben. Uns verraten die Outdoor-begeisterten Jungeltern ihre Insider-Tipps.

Bergwelten entdecken