Hochgehberge: „hochgehswiggert“ - Premiumwanderweg Hohengundelfingen - Burg Derneck

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 6,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
211 hm 211 hm 744 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Wandern • Baden-Württemberg

Bussen

Anspruch
T1
Länge
7 km
Dauer
2:30 h
Wandern • Baden-Württemberg

Ruine Holstein

Anspruch
T1
Länge
6,4 km
Dauer
2:30 h

Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb findet man mit den „Hochgehbergen“ ausgezeichnete Prädikatswanderwege. Dabei ist der Name hier am Albtrauf Programm: Man geht hoch um dann oben eine wunderbare Aussicht zu genießen. Die Wege führen durch schöne, idyllische Landschaften zu wunderbaren Aussichtspunkten. Dabei erkundet man alte Festungen und Burgen und genießt unterwegs die Einkehr in einer der zahlreichen Gasthöfe.

Der Premiumwanderweg “hochgehswiggert“ führt auf die Spuren der Herrscher von Gundelfingen. Der Name Swigger war der Vorname des 4. Herrschers im 12. Jahrhundert. Auf dieser Tour besucht man die Burg Hohengundelfingen und geht noch zur Burg Derneck mit dem Heim des Schwäbischen Albvereins.

💡

Das Lautertal lohnt sich für einen längeren Urlaub. Neben Wandern und Fahrradfahren ist auch Kanufahren sehr beliebt. Der Landgasthof Hotel Wittstaig bietet sich als Stützpunkt sehr gut an.

Anfahrt

Man fährt durch das Große Lautertal in Richtung Bichishausen, vorbei an Niedergundelfingen und Wittstaig zum Parkplatz Heiligental. 

Parkplatz

Wanderparkplatz Heiligental.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Münsingen und mit dem Bus Linien 341/342 oder 345 nach Wittstaig. Hier kann man direkt in den Wanderweg einsteigen.

Wandern • Baden-Württemberg

Eppenzillfelsen

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,2 km
Aufstieg
291 hm
Abstieg
291 hm
Wandern • Baden-Württemberg

Locherstein

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,3 km
Aufstieg
282 hm
Abstieg
282 hm
Wandern • Baden-Württemberg

Sternberg

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,6 km
Aufstieg
244 hm
Abstieg
244 hm

Bergwelten entdecken