Wanderung zur Gleiwitzer Hütte von Fusch an der Glocknerstraße

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:40 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.361 hm – – – – 2.176 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Diese äußerst abwechslungsreiche Bergtour führt vorbei an der Hirzbachalm. Die auf 2.176 m gelegenen Gleiwitzer Hütte bietet eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Gipfelkette der Glocknergruppe.

💡

Dieser Wegabschnitt ist auch Teil der Glocknerrunde und des Arnoweges.

Anfahrt

Von Zell am See über die B311 nach Bruck an der Glocknerstraße, dort südwärts Richtung Fusch, weiter bis zum Wildpark Ferleiten bzw. zur Mautstelle der Glocknerstraße (großer Parkplatz).

Parkplatz

Ortszentrum Fusch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalbus von Bruck nach Fusch an der Großglocknerstraße.

Gleiwitzer Hütte
Hütte • Salzburg

Gleiwitzer Hütte (2.176 m)

Die Gleiwitzer Hütte (2.176 m) steht im Nationalpark Hohe Tauern, südlich von Zell am See zwischen Fusch an der Glocknerstraße und den Kitzsteinhorn Bergbahnen in Salzburg. Sie ist umgeben von alpiner Urlandschaft und den zum Hohen Tenn, zur Schneespitze, zu Zwing- und Bauernbrachkopf über die 3.000er-Marke aufragenden Tauern-Berge der Glocknergruppe. Die Lage der Hütte verschafft Besuchern Ausblick auf das Hirzbachtal, in die Kitzbühler, die Berchtesgadener Alpen sowie auf die Loferer und Leoganger Steinberg. Außerdem erfordert ihre Lage einen zumindest mehr als dreistündigen Anmarsch. Die Wege aus Fusch und Bruck an der Glocknerstraße oder von der Kapruner Seite zum Schutzhaus erfordern keine besonderen Fähigkeiten außer Konditionsstärke. Die Gleiwitzer Hütte wird ab Juni 2017 von Antje Böttcher und Wolfgang Kräh bewirtschaftet.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Weißgrubenkopf

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7 km
Aufstieg
1.196 hm
Abstieg
70 hm

Bergwelten entdecken