16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Glocknerrunde, Etappe 1: Vom Mooserboden zur Rudolfshütte

Glocknerrunde, Etappe 1: Vom Mooserboden zur Rudolfshütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
12,2 km
Aufstieg
984 hm
Abstieg
724 hm
Max. Höhe
2.639 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die erste Etappe der Glocknerrunde in den Hohen Tauern führt vom Stausee Mooserboden bei Kaprun in Salzburg über das Kapruner Törl auf 2.639 m und hinunter in den Ödenwinkelkessel, bevor man zur modernen Rudolfshütte am Weißsee-Stausee aufsteigt.

Wegbeschreibung
Am Stausee Mooserboden angekommen, wandert man zuerst über die Dammkrone des Sees zum östlichen Ufer des Stausees. Dort hält man sich an den Weg Nr. 716, der entlang des Ufers weiter führt. Bald schon schlängelt sich der Steig über viele Kehren entlang einer Gletschermoräne aufwärts zum Kapruner Törl auf 2.639 m und damit zum höchsten Punkt der Tour.

Vom Törl sieht man bereits hinunter ins Übelkar, in das ein gut ausgebauter Steig führt. Über eine Holzbrücke und noch einmal etwas steiler abwärts, erreicht man den Abfluss des Ödenwinkelkeeses, der in den Tauernmoos-See mündet.

Weiter gerade aus auf dem Weg geht es noch einmal aufwärts bis zur Rudolfshütte auf 2.311 m. Das gut ausgebaute Berghotel lässt keine Wünsche offen.

Weitere Etappe
Glocknerrunde, Etappe 2: Von der Rudolfshütte zur Sudetendeutschen Hütte

💡

Wer möchte, könnte vom Gletscherbach im Ödenwinkelkessel auch über die „Steinerne Stiege“ zur Rudolfshütte aufsteigen. Dieser Weg ist allerdings etwas anspruchsvoller, mit Drahtseilen gesichert und beinhaltet eine Eisenleiter. 

Anfahrt

Von Salzburg über Bischofshofen nach Kaprun. Oder von Saalfelden nach Zell am See und weiter nach Kaprun. Danach steigt man in den Bus Nr. 660 - weiter wie oben beschrieben bis zum Mooserboden Stausee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Zell am See, weiter mit dem Bus nach Kaprun. Von Kaprun mit dem Postbus Nr. 660 über das Kasselfall-Alpenhaus weiter durch den Lächenwand-Tunnel zur Talstation des Lärchenwald-Schrägaufzugs. Mit diesem in 5 min bergwärts und wieder weiter mit dem Bus hinauf zum Stausee Mooserboden.

Bergwelten entdecken

d