Historischer Drahthandelsweg – Südlicher Teil

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:45 h 16,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
335 hm 583 hm 434 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Nordrhein-Westfalen

Nach Wildewiese

Anspruch
T1
Länge
18,8 km
Dauer
4:45 h

Schon im 13. Jahrhundert wurde aus lokalen Erzvorkommen Eisen gewonnen und in der Gegend verarbeitet. In Altena vor allem zu Draht, der mühsam nach Iserlohn zur Weiterverarbeitung und zum Verkauf transportiert wurde. Diese Leistung wird auf dem historischen Drahthandelsweg gewürdigt. 

Es wird jedoch empfohlen, die Strecke auf zwei Tage aufzuteilen, denn dieser Weg ganz im Westen des Sauerlandes bietet viel Sehenswertes: die Phänomenta in Lüdenscheid, das Deutsche Drahtmuseum und die Burg in Altena, die Dechenhöhle und das Deutsche Höhlenmuseum bei Iserlohn. Und das Städtchen Altena auf etwa der Hälfte des Weges bietet sich als Zwischenstopp geradezu an.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass Wanderführer „Sauerland mit Rothaarsteig“ von Sylvia und Thilo Behla und Klaus Harnach.

Leis­tungs­starke Wanderer können den Weg auch in einem Stück absolvieren.

Anfahrt

Auf der A45 von Hagen oder Olpe kommend Ausfahrt Lüdenscheid nehmen und nach Lüdenscheid fahren.

Parkplatz

Parkplatz am Mausoleum in Lüdenscheid.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Lüdenscheid.

Wandern • Nordrhein-Westfalen

Beyenburg – Schwelm

Dauer
5:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
17,2 km
Aufstieg
443 hm
Abstieg
443 hm

Bergwelten entdecken