Eifelsteig - Etappe 02: Roetgen - Monschau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 17,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
352 hm 367 hm 662 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Das Auge verliert sich in den Weiten des Naturparks Hohes Venn. Eine unendliche Ruhe geht von diesem Hochmoor aus. Die Hecken am Wegesrand sind mit Moosen und Flechten bedeckt, die Birken wiegen sanft im Wind, auf schmalen Holzstegen bahnt sich der Eifelsteig seinen Weg an der Grenze zu Belgien.

Herrliche Fernsicht wird auf den nächsten Kilometern geboten. Am Etappenziel Monschau angekommen, lohnt sich der Besuch der römischen Glashütte, des Museums „Rotes Haus“ und der historischen Senfmühle.

💡

Wandern ohne Gepäck! Bei der Eifel Tourismus GmbH kann man sich das Gepäck auf mehrtägigen Wandertouren nachführen lassen.

Anfahrt

Aus Richtung Köln, Mönchengladbach, Düsseldorf: Von Köln auf der A4 kommend in Richtung Maastricht, dann nach Heerlen bis Autobahnkreuz Aachen, auf die A44 Richtung Lüttich wechseln, Ausfahrt 2 Aachen-Lichtenbusch in Richtung Monschau, auf die L233, rechts auf Schleidener Straße (B258) abbiegen und nach Roetgen.
<br><br>
Vom Raum Euskirchen: Über Zülpich, Wollersheim, Nideggen, Lammersdorf nach Roetgen.

Parkplatz

Bahnhofstraße Roetgen (Wanderstation / Pferdeweiher), Bahnhof der ehemaligen Vennbahn in Roetgen

Bergwelten entdecken