Wanderung zur Bietschhornhütte von Blatten

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 4,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.029 hm – – – – 2.565 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Von Blatten aus hat man bis zur Bietschhornhütte (2.565 m) in den Walliser Alpen einige Höhenmeter zu bewältigen. Der Aufstieg führt vom abgeschiedenen Lötschental steil und an einigen Sellen versichert hinauf zur Hütte, die in einer Mulde am Fuss des Bietschorns (3.934 m) liegt.

💡

Für den anstrengenden Aufstieg wird man mit herrlicher Aussicht belohnt: Breithorn, Tschingelhorn, Petersgrat, Hockenhorn, Balmhorn, Torrenthorn, ja sogar die Westecke des Montblanc-Gebiets kann man entdecken. Und natürlich ist das Bietschhorn zum Greifen nah. In der urchigen Bietschhornhütte stärkt man sich für den Abstieg mit Speis und Trank in Bioqualität. 

Anfahrt

Auf der Autobahn A9 bis Sierre/Siders. Weiter auf der Kantonstrasse bis Gampel, dann nach Blatten.

Parkplatz

Parkplätze in Blatten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindung ab Gampel-Steg Bahnhof Richtung Lötschental - Halt in Blatten.

Bietschhornhütte
Im magischem Lötschental, auf einer Höhe von 2.565 m, liegt in herrlicher Aussichtslage die Bietschhornhütte des Akademischen Alpenclubs Bern (AACB). Direkt am Fuße des Bietschhorn (3.934 m) gelegen, ist sie ein idealer Ausgangspunkt, um an den Gipfeln der Umgebung alpine Touren oder Wanderungen zu unternehmen. Die Hütte wurde mit dem Label „Knospe Küche“ zertifiziert und ist die einzige BIO-Hütte in der Schweiz. Als eine der ältesten Hütten der Schweiz hat sie bis heute ihr uriges und authentisches Flair behalten - angenehm und stimmungsvoll.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken