Wanderung zur Wildhornhütte von der Iffigenalp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
719 hm – – – – 2.303 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Einfacher Zustieg zur Wildhornhütte (2.303 m) von der Iffigenalp in den Berner Alpen. Der milchig blaue See unterhalb der Hütte zeigt unter Sonne und Wolken eindrückliche Farbspiele. Der Wanderweg folgt dem Seeufer an der Nordseite. Wer Zeit und Lust hat, kann den See auch ganz umrunden. Archäologische Funde am Ufer des Iffigseees belegen, dass Menschen schon zur Römerzeit vor zwei Jahrtausenden am Iffigsee vorbeikamen. Auf der Gegenseite ragen senkrechte Felswände in die Höhe. Eine Kulisse, die sich bestens für Echorufe mit der gesamte Familie eignet.

💡

Fischen ist von Juni bis September übrigens erlaubt, die Tageskarte dafür kann im Berghaus Iffigenalp gelöst werden.

Anfahrt

Von Westen
Über Montreux oder Bulle nach Châteaux-d'Oex und weiter nach Zweisimmen. Dort ins Obersimmental nach Lenk und weiter zur Iffigenalp.

Von Osten
Über Thun (Thunersee) bzw. Interlaken nach Spiez und Zweisimmen. Weiter wie oben.

Parkplatz

Parken an der Iffigenalp.

Wildhornhütte
Die Wildhornhütte des SAC liegt im Naturschutzgebiet Gelten-Iffigen, am am Nordfuss des Wildhorns (3.248 m) und in der Nähe des Iffigsees. Das Wildhorn, der höchste Gipfel in den westlichen Berner Alpen, kann von hier über den Chichli-Gletscher und den Tungelgletscher als Tagestour bestiegen werden. Seit 1899 gibt es an dieser Stelle eine Hütte, gedacht als Unterkunft vor der letzten Etappe der Wildhornbesteigung. Heute bietet sich die Wildhornhütte auch als Ausgangspunkt für die „Berner Haute-Route Diablerets-Kandersteg-Grimsel“an. Das Wildhorn liegt genau an der Grenze zwischen den Kantonen Bern und Wallis, zwischen sprachlich und kulturell ganz unterschiedlichen Regionen der Schweiz. Umrundet man das Wildhorn von der Wildhornhütte über die Cabane des Audannes und die Geltenhütte kann man die jeweils regionalen Besonderheiten kennen lernen. Während der Winteröffnungszeit ist die Hütte Ausgangspunkt für Skitourengänger und Schneeschuhläufer. Die Schitour auf das Wildhorn ist nicht allzu schwierig und oft bis weit in den Frühling hinein machbar. Trotzdem ist das Gebiet nicht überlaufen und man findet oft genug unberührte Hänge, in denen man den ersten Schwung ziehen kann.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Freiburg

Käsereilehrpfad

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7 km
Aufstieg
444 hm
Abstieg
66 hm
Wandern • Bern

Northface Trail

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,4 km
Aufstieg
389 hm
Abstieg
119 hm

Bergwelten entdecken