Grünenbergpass - vom Zulgtal nach Habkern

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:25 h 11 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
590 hm 488 hm 1.555 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Eine für Naturfreunde landschaftlich und botanisch reizvolle Wanderung in den Emmentaler Alpen im Berner Oberland. Aus dem waldreichen oberen Zulgtal führt die Route im Kanton Bern über den Grüenenbergpass (1.955 m) ins ruhig gelegene Bergdorf Habkern.

Das Naturschutzgebiet Seefeld - Hohgant präsentiert auf beiden Seiten der Passhöhe eine beeindruckende und vielfältige Flora. Architektonisch interessant sind auch die typischen Bauernhäuser im Emmentaler und Oberländer Baustil, die sich trotz der geografischen Nähe, deutlich voneinander unterscheiden.

💡

Wer mag, kann noch einen gut 30 minütigen Rundgang durch das Dorf Habkern machen. Er führt unter anderem zu der 1666 erbauten Kirche.

Anfahrt

Von Interlaken kommend Route 11, Route 6, A8 und A6 bis Alte Bernstrasse in Steffisburg nehmen. Zulgstrasse, Schwarzeneggstrasse, Bach, Kreuzweg, ... und Kleiner Scheidzaun bis Säge in Eriz fahren.

Parkplatz

Beim Gasthaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Thun mit dem Bus (Linie 41) zur Endstation Säge in Innereriz fahren.

Wandern • Bern

Alp Botchen

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,4 km
Aufstieg
670 hm
Abstieg
670 hm
Wandern • Bern

Rund ums Wiriehorn

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,2 km
Aufstieg
658 hm
Abstieg
658 hm

Bergwelten entdecken