Feldthurns nach Pardell und über den Keschtnweg zurück

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 7,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
281 hm 281 hm 979 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit

Eine landschaftlich sehr schöne und leichte Tour im Eisacktaler Mittelgebirge bei Feldthurns.
Die Wanderung führt durch Kastanienhaine und durch schattigen Mischwald, Obst- und Weingärten. Besonders im Frühling während der Apfelblüte und im Herbst zur Kastanienzeit ist dieses Wanderziel im unteren Eisacktal besonderns lohnend. Eine wahre Genusstour in den Sarntaler Alpen in Südtirol.

💡

Feldthurns bezeichnet sich als die „Kastaniengemeinde" und ist sehr bemüht den Bestand von knapp 3.500 Kastanienbäumen im Gemeindegebiet zu pflegen. 
Der kreative Bauer Norbert Blasbichler vom Radoar-Hof in Feldthurns produziert einen vorzüglichen Kastanienedelbrand und sein Bruder Martin baut serienmäßig Kastanienröstmaschinen.

Anfahrt

Von Norden über München – Kufstein – Innsbruck – Brenner – Klausen (Ausfahrt Klausen/Gröden). Gleich an der Autobahnausfahrt über die Eisackbrücke und in einigen Kehren nach Feldthurns fahren.

Parkplatz

Beschränktes Parkangebot im Dorf. Wagen am besten im Bereich des Schwimmbades stehen lassen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sämtliche IC- und EC-Züge halten am Bahnhof von Brixen, von dort verkehren im Halbstundentakt
Regionalzüge, die am Bahnhof Klausen halten. Der Busterminal der Linienbusse nach Feldthurns befindet sich gleich hinter dem Bahnhof.
 

Wandern • Trentino-Südtirol

Pfunderer Höfeweg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,5 km
Aufstieg
351 hm
Abstieg
351 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Kuenser Waalweg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,2 km
Aufstieg
261 hm
Abstieg
261 hm

Bergwelten entdecken