15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Vernagthütte von Vent im Ötztal

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:40 h
Länge
10,1 km
Aufstieg
1.070 hm
Abstieg
220 hm
Max. Höhe
2.746 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Eine mittelschwierige Wanderung mit hochalpinem Touch unterhalb des Vernagtferners in Tirol: Wer von Vent am Anfang vom Rofental startet, steigt in etwa 3 Stunden zur Vernagthütte auf 2.755 m auf. Dieses bekannte Eck der Ötztaler Alpen wurde schon früh glaziologisch erforscht, die eigenen Untersuchungen können gemütliche Bergwanderer sowie ambitionierte Bergsteiger wagen. Auf dem Weg von der Vernagthütte Richtung Vernagtferner befindet sich der  Eingang zur eindrucksvollen Eisgrotte.

💡

Der Vernagtferner, der sich heute immer weiter zurückzieht, zählt zu den größeren Gletschern der Ostalpen und ist gleichzeitig einer der am längsten Erforschten. Ein Grund dafür war das merhmalige Vorstoßen der Eismassen ins Rofener Tal, was zur Aufstauung der Rofener Ache geführt hat. Der riesige Eisdamm verursachte mehrere Flutkatastrophen im Venter und Ötztal (auch auf einigen historischen Zeichnungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert dargestellt). Nach einem plötzlichen Durchbruch des Eisdammes verwüstete die Flut alles, was ihr im Wege stand.

Anfahrt

Auf der A12 bei der Abfahrt Ötztal ausfahren und über die B186 nach Vent fahren.

Parkplatz

4 € / Tag Vent

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Ötztalbahnhof mit der Bus Nr. 8352 nach Sölden, von dort weiter mit dem Bus Nr. 8400 nach Vent fahren.

Bergwelten entdecken