16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Erlebnisweg Kaolinum

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
9:26 h
Länge
25,7 km
Aufstieg
734 hm
Abstieg
734 hm
Max. Höhe
478 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Wunderschöne Wanderung im Oberösterreichischen Mühlviertel: Wer die ursprüngliche Kulturlandschaft des Mühlviertels erleben möchte, ist hier genau richtig. Man durchstreift dichte Wälder, Wiesen und Felder. Gigantische moosbedeckte Granitfelsen (Findlinge) zieren den Weg und man kommt an vielen Zeitzeugen der Geschichte vorbei: Kulturhaus Lichtenwagner, Burgruine Windegg, Schloss Schwertberg.

💡

Nach der Wanderung kann man noch dem Kaolinum Hochseilgarten einen Besuch abstatten und in dem natürlich gewachsenen Wald einen spannenden Seilparcours absolvieren.

Anfahrt

Von Süden
Bezirksstraße Perg Richtung Bad Zell nach ca. 6 km vor dem Einfamilienhaus links abbiegen Güterweg Kriechbaum, nach ca. 700 Meter auf der linken Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Von Norden
Bezirksstraße Richtung Perg, durch den Ort Allerheiligen vorbei bei der Firma Autohaus Ambros nach ca. 400 Meter nach dem Einfamilienhaus rechts Güterweg Kriechbaum abbiegen, nach ca. 700 Meter auf der linken Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Von Westen
Kirchenplatz Tragwein Straße nach Allerheiligen, durch die Ortschaft Fraundorf bis Kriechbaum. Nach der Ortstafel Kriechbaum halblinks abbiegen, nach dem ASKÖ Spotplatz rechts halten und bei nächster Gelegenheit ca 50 Meter links abbiegen. Nach ca. 500 Meter rechts halten über die Brücke (ein kleines Waldstück, ein See auf der rechten Seite), nach 1 km auf der rechten Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Parkplatz

Offizielle Gratisparkplätze und Parkmöglichkeiten stehen am gesamten Rundweg ausreichend zur Verfügung, darunter:  Aisthofen, Freizeitwiese Schwertberg, Zentrum Schwertberg, Freihlichtbühnen Aiser, Hochseilgarten Kaolinum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Schwertberg ist ganz gut über Bahn und Bus erreichbar, in Aisthofen gibt es ebenfalls eine Haltestation.

Bergwelten entdecken