15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Eineguntkopf

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WS+ mäßig
Dauer
2:40 h
Länge
10 km
Aufstieg
772 hm
Abstieg
772 hm
Max. Höhe
1.639 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Der Berg für alle Fälle: Auch der noch gut 5  Kilometer lange Kamm westlich des Hochgrates gehört zur Nagelfluhkette im Allgäu und zeigt, etwas verkleinert, ebenfalls die typischen Eigenschaften. Die Nordflanken sind von Felsstreifen durchsetzt, gegen Süden dominieren sehr steile Graspleisen.

In diesem Kamm steht jedoch ein Berg mit ganz problemlosem Zugang von Westen, der Eineguntkopf, auch Rohnekopf genannt. Die Route dorthin führt ausschließlich über freie Weideflächen, die niemals wirklich steil sind. Wer also das Tourengehen einmal ausprobieren will, findet hier ein ideales Ziel.

Achtung: Die gesamte Nordflanke des Gipfels ist Schutzgebiet!

💡

Diese Tour stammt aus dem Skitourenführer „Allgäuer Alpen und Lechtal" von Stephan Baur, erschienen im Bergverlag Rother.

Anfahrt

Von Reutte kommend auf B179, A7 und B19 bis Immenstadt im Allgäu. Weiter auf B19 und B308 bis Lanzenbach in Oberstaufen.

Von Kempten kommend auf B19 und B308 bis Lanzenbach in Oberstaufen. Danach weiter nach Steibis von dort knapp 4  km talein zur Talstation der Hochgratbahn.

Parkplatz

Parkkplatz bei der Talstation der Hochgratbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstaufen, weiter mit dem Bus bis zur Talstation der Hochgratbahn in Steibis fahren.

Bergwelten entdecken