17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Suppenalp

1.850 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Januar bis April
Juni bis Oktober
Dezember

Sommer: Ende Juni bis Anfang Oktober geöffnet. (Montag und Donnerstag Ruhetag)
Winter: Mitte Dezember bis Anfang April durchgehend geöffnet.

Buchungsanfrage über die Website möglich.

Telefon

+41 33 855 1726

Homepage

https://www.suppenalp.ch/

Betreiber/In

Simon Bächler und Andy Locher

Räumlichkeiten

ZimmerMatratzenlager
20 Betten30 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Suppenalp

Das Bergrestaurant und Pension Suppenalp liegt auf 1.850 m über dem autofreien Ort Mürren im Berner Oberland. Zu erreichen ist die Suppenalp von Mürren mit der Standseilbahn Allmendhubel oder im Winter mit der Schiltgratbahn. Ein kurzer Fussweg oder eine flotte Schiabfahrt führen von den Bergstationen in rund 15 min zur Suppenalp, die im Winter von Mitte Dezember bis April und im Sommer von Juni bis Oktober geöffnet hat.

Im Sommer ist neben verschiedenen Wander- und Bikemöglichkeiten vor allem der Allmendhubel Flower Trail Rundweg empfehlenswert.

Leben auf der Hütte

Im Winter erlaubt die Lage inmitten des grossen Wintersportgebietes Schilthorn-Mürren direkten Zugang zum Schneevergnügen auf den Skipisten und dem Schlittelweg.

Im Sommer kehren Wanderer und Biker ein, die die Möglichkeiten des weitläufigen Wanderwege-Netzes nutzen. Die Aussicht von der Terrasse auf die Bergkulisse rund um um das Lauterbrunnental und die Gipfelsilhouetten von Eiger, Mönch und Jungfrau bieten ganz großes Landschaftskino.

Übernachtungen in der kleinen Pension werden besonders von jungem Publikum und geselligen Gruppen geschätzt. Bei den Fondue-Parties in den behaglichen Stuben sorgt ausgelassene Gastlichkeit für gute Stimmung und lange Abende.

Im Winter werden die meisten Speisen auf dem Holzherd zubereitet. Die hausgemachten Suppen, die Salate und Käsespezialitäten sind weitum bekannt und beliebt. Die gemütlichen Zimmer heissen Adlerauge, Murmelistubä oder Spatzenescht. Mit Holzwänden und uriger Einrichtung vermitteln sie echte Alp-Atmosphäre. Abends isst man gemeinsam am hufeisenförmigen Tisch und verbringt den Abend mit Unterhaltung und Gesellschaftsspielen.

Gut zu wissen

Die Suppenalp ist von Ende Juni bis Anfang Oktober geöffnet (Montag und Dienstag geschlossen), im Winter zu Lift-Betriebszeiten. Übernachten kann man in 9 Zimmern mit ein bis fünf Betten oder im Lager für 22 Personen, Duschen und Toiletten sind auf der Etage. Buchungsanfrage über die Website möglich.

Touren in der Umgebung

Über Schiltalp und Spielbodenalp nach Mürren (1:30 h), Allmendhubel Flower Trail Rundweg (45 min)

Anfahrt

Autobahn A6 Bern-Thun-Spiez bis nach Interlaken, Ausfahrt Wilderswil / Grindelwald / Lauterbrunnen. Durch das Lütschinental via Lauterbrunnen nach Stechelberg. Mit der Schilthornbahn via Gimmelwald nach Mürren.

Mit der Allmendhubelbahn, dann zu Fuss ca. 15 Minuten zur Suppenalp. Im Winter mit Schiltgratlift und Abfahrt bis Suppenalp.

Parkplatz

Parkieren auf dem grossen Parkplatz der Schilthornbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB Bern via Thun und Spiez nach Interlaken Ost. Umsteigen auf die Schmalspurbahn nach Lauterbrunnen. Hier umsteigen auf die Bergbahnen Lauterbrunnen - Mürren (Kabinen- und Schienenbahn), mit denen man in rund 20 Minuten via Grütschalp nach Mürren kommt.

In Mürren mit der Allmendhubelbahn bis zur Bergstation, von dort in 15 Minuten zu Fuss zur Suppenalp. Im Winter mit Schiltgratlift und Abfahrt bis Suppenalp.

Bergwelten entdecken