16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Scharfes Eck Seetaler Alpen

Scharfes Eck Seetaler Alpen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
2:32 h
Länge
11 km
Aufstieg
815 hm
Abstieg
815 hm
Max. Höhe
2.364 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die meisten Tourengeher lockt in den Seetaler Alpen der bekannte Zirbitzkogel an, es gibt aber auch schöne Alternativen. Eine davon ist das 2.364 m hohe Scharfe Eck. Es wird viel seltener bestiegen und ist dementsprechend ruhig und einsam. Die hier beschriebene Tour führt vom Parkplatz auf der Schmelz, vorbei an der Winterleitenhütte und über den Ochsenboden auf den Gipfel des Hohen Ecks.

Aufstieg:

Vom Parkplatz ein kurzes Stück rechts der Straße über eine gut preparierte Straße aufwärts (ca. 500 m). Dann links über ein kurzes Waldstück bis man wieder auf eine Straße trifft. Diese überqueren und dem markierten Sommerweg weiter folgend bis zur Winterleitenhütte. Weiter in südwestlicher Richtung in das landschaftlich reizvolle Kar des Ochsenbodens, hier den Stangenmarkierungen folgend über den Diebsweg auf den Gipfel des Scharfen Ecks, 2.363 m.

Abfahrt:

Wie Aufstieg oder alternativ rechts der Bergrettungstonne in die Rinne, wenn die Verhältnisse es erlauben.

💡

Wenn man sich noch am Aufstieg stärken will, kann man einen Zwischenstopp bei der Winterleitenhütte auf 1.782 m einlegen. Natürlich ebenso auf dem Rückweg. Wenn es die Bedingungen erlauben, kann man auch mit dem Auto bis zur Hütte auffahren.

Anfahrt

S36 Abfahrt Judenburg West. Richtung Zentrum und beim Kreisverkehr die erste Ausfahrt Richtung Truppenübungsplatz (TÜPL) abfahren. Bis zur Schmelz ca. 15 km (Hinweisschilder).

Parkplatz

Parkplatz Schmelz, 1.550 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Judenburg und von dort mit dem Bus auf die Schmelz.

http://fahrplan.oebb.at

Bergwelten entdecken