Skitour zur Rotondo Hütte von Realp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
L leicht 3:30 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.024 hm – – – – 2.568 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Skitouren • Nidwalden

Salistock

Anspruch
L+
Länge
8,3 km
Dauer
2:00 h

Die Skitour von Realp durch das Witenwasserental ist der Normalweg zur Rotondo Hütte (2.571 m) bei winterlichen Bedingungen. Der einfache Zustieg wird mit einer urigen Hütteneinkehr belohnt. Der Zustieg ist auch bestens für Schneeschuhwanderer geeignet.

💡

Die Rotondo Hütte (2.571 m ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten im Sommer und Winter. Skitouren, Schneeschuhwandern oder Klettern in den eigens dafür angelegten Klettergärten für Groß und Klein.

Anfahrt

Von Norden
Über die A2 bis Göschenen und von dort durch die Schöllenenschlucht nach Andermatt. Weiter Richtung Furkapass nach Realp.

Von Süden
Über den Gotthardpass im Sommer oder ganzjährig durch den Gotthardtunnel bis Göschenen und von dort nach Realp.

Durch das Wallis Reisende gelangen nach Realp ganzjährig per Autozug ab Oberwald durch den Furkatunnel oder mit dem Auto über den Furkapass im Sommer.

Aus dem Kanton Graubünden über den Oberalppass oder per Autoverlad von Sedrun nach Andermatt und von dort nach Realp.

Fahrbewilligung bis Oberstafel
Man hat die Möglichkeit, mit dem Auto bis Oberstafel zu fahren und die Zustiegszeit auf ca. 1:10 h zu verringern. Dafür benötigen man eine Fahrbewilligung, welche man kostenlos erhalten und bei der Armee unkompliziert bestellen kann:

Telefon +41 58 468 84 40, hans-joerg.simmen@vtg.admin.ch

Parkplatz

Parkplatz in Oberstafel oder an der Furka Dampfbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn zum Realper Bahnhof.

Rotondo Hütte im Winter
Die Rotondohütte des Schweizer Alpen-Clubs SAC liegt südlich von Realp im Kanton Uri auf 2.571 m in einer ansonsten unberührten Berglandschaft der Gotthard-Gruppe. 1909 erbaut wurde sie mehrfach renoviert und erweitert und ist heute beliebter Ausgangspunkt für alpine Hochtouren und Klettereien im Sommer sowie Schitouren bis weit in das Frühjahr hinein.  Im Sommer finden sich interessante Wandermöglichkeiten: Die Rotondohütte ist Etappenstützpunkt im Weitwanderweg Urner Alpenkranz und Zwischenstation für Überschreitungen zum mächtigen Furka- und Gotthardmassiv.  Ein Ausflug auf die Rotondohütte lohnt sich auch mit ausdauernden Kindern. Der „Hey-Adler-Weg“ kombiniert den Aufstieg durch das Witenwasserental mit dem Abstieg über den Rottälligrat. Am Weg gibt es viel zu beobachten: Steinadler, den Witenwasserengletscher mit seiner mächtigen Eiszunge. Felsblöcke und Felsbänder sind zum Klettern wie geschaffen, sechs kleine Seen mit vielen kristallklaren Bachläufen laden zum Spielen ein – und dann natürlich die Hütte selbst, die seit dem Umbau für Familien viel Platz und Spielmöglichkeiten bietet.  Anfänger wie Fortgeschrittene können sich im nahen Klettergarten austoben.  Das Rotondo-Gebiet gilt im Winter wegen seiner Vielfalt und Schneesicherheit als eines der beliebtesten Schitourenreviere der Schweiz.  Gipfelziele von der Hütte aus sind der Pizzo Lucendro, das Gross Leckihorn sowie der Pizzo Rotondo. Auch ausdauernde Schneeschuhläufer finden in diesem Gebiet schöne Ziele. Diverse Winter-Hautes Routes im Dreieck Uri-Tessin-Wallis führen über die Rotondohütte - etwa die Route de Soleil von Realp zum Simplonpass. In Verbindung mit Hütten im Val Bedretto, im Binntal und im Furkagebiet können schöne Mehrtagestouren unternommen werden.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Graubünden

Stelli

Dauer
4:00 h
Anspruch
L leicht
Länge
7,9 km
Aufstieg
1.246 hm
Abstieg
0 hm
Skitouren • Graubünden

Crappa da Tocf

Dauer
2:45 h
Anspruch
L+ leicht
Länge
5,5 km
Aufstieg
813 hm
Abstieg
0 hm

Bergwelten entdecken