Cima della Fradusta

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 3:00 h 10,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
400 hm 1.650 hm 2.939 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Dank der Rosetta-Seilbahn sind die 2.939 m der Cima della Fradusta für jedermann zugänglich und doch sollte man die Weitläufigkeit des Geländes, die zu Orientierungslosigkeit führen kann und der man Respekt erweisen sollte, nicht unterschätzen.

Hier bietet sich die Überquerung der Hochebene der Pale, eine der spannendsten Überquerungen der Ostalpen, mit einem nur kurzen Aufstieg und einer unendlichen Abfahrt.

Man kann sich auch bloß für den Aufstieg zur Fradusta entscheiden und mit der Seilbahn zurückkehren. Zu dieser Variante wird den weniger erfahrenen Skitourengehern geraten.

Äußerst lohnende Skitour in den Dolomiten des Trentino.

💡

Einen lohnenden Abschluss findet die Tour im Rifugio Rosetta. Hier bekommt man neben typischen Spezialitäten wie Knödel, Gerstensuppe, Eintopf mit Polenta und Pilzen und Käse auch eine umfangreiche Auswahl an Schnäpsen und Nachspeisen.

Anfahrt

Auer – Predazzo – Passo Rolle – San Martino di Castrozza

Parkplatz

Bergstation der Seilbahn Col Verde/Rosetta (2.630 m)

Skitouren • Trentino-Südtirol

Colbricon Piccolo

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
7,3 km
Aufstieg
881 hm
Abstieg
881 hm
Skitouren • Venetien

Roteck

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
10 km
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Monte Cogne

Dauer
4:00 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
11,1 km
Aufstieg
875 hm
Abstieg
875 hm
Skitouren • Tirol

Bruggerbachtal

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
11,2 km
Aufstieg
690 hm
Abstieg
690 hm

Bergwelten entdecken