16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Sengsengebirge Überschreitung - Variante Rundweg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
13:30 h
Länge
31,2 km
Aufstieg
2.430 hm
Abstieg
2.430 hm
Max. Höhe
1.963 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Eine anspruchsvolle Wanderung mit alpinem Charakter, bei der der nahezu 20 km lange Rücken des Oberösterreichischen Sengsengebirges mit sechs Gipfeln (sieben mögliche) zwischen 1.600 m und 1.963 m (Hoher Nock) der Länge nach überschritten wird. Es gibt nur eine einzige Möglichkeit, die Wanderung mittendrin abzubrechen. Dafür hat man freie Aussicht auf den dichten Wald des Nationalparks Kalkalpen sowie aufs Tote Gebirge.

💡

Wer nach der Tour Hunger hat und gerne Einkehren möchte, der sollte das Gasthaus Zur Post in Hinterstoder besuchen. Dieses bietet lokale Köstlichkeiten, guten Wein und preiswerte Zimmer zum Übernachten.

Anfahrt

A9 bis Abfahrt St. Pankraz. Richtung St.Pankraz bzw. Windischgarsten, allerdings nach wenigen Metern wieder Richtung Links abbiegen (Flötzersteig nach Hinterstoder, bzw. Bahnhof Hinterstoder). Immer den gelben Wanderschildern folgen, bis der Parkplatz im Wald erreicht wird.

Parkplatz

Wandererparkplatz Spering bzw. Schillereck

Öffentliche Verkehrsmittel

Gut mit Bus/Bahn erreichbar. Die Verbindung Bahnhof Hinterstoder nach Windischgarsten und zurück ist sehr gut und kann den Rückmarsch bzw. das Abstellen eines zweiten PKWs ersparen.

Bergwelten entdecken