Über die Wiederroute auf den Watzmann

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 9:45 h 20,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
2.204 hm 2.204 hm 2.713 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Landschaftliche eindrucksvolle, aussichtsreiche und wenig begangene Bergtour auf den Watzmann Mittelspitz (2.713 m), die trotz der vorhandenen Markierungen (roter Punkt und Steinmanderln) etwas Orientierungssinn und alpine Erfahrung verlangt.

Über Rinnen, Bänder und Platten geht es in leichter Kletterei die mächtige Wand empor. Nach dem oberen Band eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf die eindrucksvolle Watzmann Ostwand, die Südspitze und die umliegenden Gipfel der Berchtesgadener Alpen. Eine lohnenswerte Tour in Bayern, die erfahrene Bergsteiger/Kletterer perfekt auf die "Große" Ostwand vorbereitet.

💡

Man kann die Tour deutlich verkürzen, indem man die Forststraße vom Parkplatz Hammerstiel zur Benzinkurve mit dem MTB fährt. Fahrraddepot ist rechts des großen Felsblocks.

Anfahrt

A8 München Richtung Salzburg, Ausfahrt Bad Reichenhall. Weiter auf der B20 über Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Weiter auf der B305 Richtung Ramsau. Bei der Brück links über die Ramsauer Ache und weiter in den Ortsteil Oberöd bis zum Parkplatz Hammerstiel. 

Parkplatz

Parkplatz Hammerstiel (kostenpflichtig)

Watzmannhaus
Hütte • Bayern

Watzmannhaus (1.930 m)

Gelegen auf dem Falzköpfl, unterhalb des Watzmann Hochecks, liegt das Watzmannhaus (1.930 m) als bedeutender Stützpunkt für Tagesgäste und jene, die im Rahmen der Gipfelbesteigungen und/oder Überschreitungen eine Unterkunft für die Nacht brauchen. Die Touren von der Hütte aus sind nahezu durch die Bank nur etwas für geübte Hoch- und Skitourengeher, Bergsteiger und Kletterer. Jene auf das Hocheck (2.651 m) ist da noch die einfachste und auch für geübte Kinder ab 12 Jahren machbar. Sie erfordert jedoch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Besonders beliebt ist die Route auf das Hocheck auch bei Skitourengehern, allerdings wegen des Absturzgeländes nur für sehr gute Skifahrer geeignet, die zudem sehr konditionsstark sein müssen, schließlich dauert es auf den Gipfel rund 5 h.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Tirol

Vom Landecktal nach Kals

Dauer
7:20 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
17,8 km
Aufstieg
1.236 hm
Abstieg
1.415 hm
Berg- und Hochtouren • Oberösterreich

Hirscheck

Dauer
9:40 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
14,1 km
Aufstieg
1.410 hm
Abstieg
20 hm
Berg- und Hochtouren • Oberösterreich

Die Almtaler Sonnenuhr

Dauer
12:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
27 km
Aufstieg
2.786 hm
Abstieg
2.786 hm
Berg- und Hochtouren • Tirol

Großvenediger

Dauer
10:00 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
8,7 km
Aufstieg
1.530 hm
Abstieg
20 hm

Bergwelten entdecken