Anzeige

Über das Großelendkees auf die Hochalmspitze

Tourdaten

Anspruch
WS mäßig
Dauer
12:05 h
Länge
22,1 km
Aufstieg
1.334 hm
Abstieg
1.427 hm
Max. Höhe
3.360 m
Anzeige

Die Hochalmspitze (3.360 m), auch  als „Tauernkönigin“ oder „Tauernfürstin“ bekannt, ist der höchste Gipfel in der Ankogelgruppe in Kärnten. Die Bergtour von der Osnabrücker Hütte (2.022 m) im Lieser-/Maltatal verlangt einiges an Kondition, ist aber dafür nicht so überlaufen wie der Aufstieg über die Gießener Hütte (2.2.15 m).

Traumhafte Hochtour mit herrlichem Panorama über die Ankogelgruppe und die Gipfel der Hohen Tauern.

💡

Die Hochalmspitze kann auch von der Gießener Hütte (2.215 m) aus über den „Detmolder Grat“ oder über den „Rudolstädter Weg“ bestiegen werden.

Anfahrt

Von Salzburg in ca. 1,5 Stunden auf der Tauernautobahn A10 bis Gmünd. Dann weiter bis Malta und über die 14,4 km lange Malta Hochalmstraße (Mautpflichtig) zur Kölnbreinsperre (Parkplatz).

Von Wien (ca. 4Std.) von Graz (ca. 2 ½ Std.). Auf der A2 und in weiterer Folge auf der A10 bis Abfahrt Gmünd und dann weiter bis Malta und über die 14,4 km lange Malta Hochalmstraße (Mautpflichtig) zur Kölnbreinsperre (Parkplatz).

Parkplatz

Parkplatz Kölnbreinsperre auf 1.933 m. Ausreichend Parkplätze vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Süden/Norden/Osten mit der Bahn bis nach Gmünd (in Kärnten), ÖBB: www.oebb.at

Vom Bhf Gmünd mit dem Postbus 5130 nach Malta, ab hier verkehren Wanderbusse bis zum Tourenstartpunkt.

 

 

Bergwelten entdecken