15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Foto: Bergwelten
So schmecken die Berge

Rezept: Baeckeoffe

18. März 2022
1 Min. Lesezeit

Wer leidenschaftlich gerne kocht und die Vorbereitung auf das nächste Bergabenteuer liebt, sollte sich das elsässische Baeckeoffe nicht entgehen lassen. Übersetzt bedeutet das Gericht soviel wie "Bäckerofen" und beschreibt einen herrlichen Eintopf auf verschiedenen Stücken Rind, Lamm, Schwein oder Ente. Wenn ihr also wissen wollt, wie gut ein Bissen Frankreich in den Bergen schmeckt, dann probiert das Rezept doch gleich einmal aus. Hier findest du alle Infos zu den Rezept.

Weitere Rezepte sowie Wandertouren und Bergportraits findest du im neuen Bergwelten-Magazin April/Mai 2022

Das Bergwelten Magazin April/Mai 2022
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin April/Mai 2022

Zutaten für 4-6 Feinschmecker:

  • 1kg Bio-Schweinenacken (oder ein anderes Fleisch nach Wahl)
  • 2 Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 Thymianzweige
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner
  • 1/2 TL Kümmel
  • 500 ml Riesling oder Silvaner
  • 150 g getrocknete weiße Bohnen 
  • 6 Weißkohlblätter
  • 400 g Karotten
  • 750 g Kartoffel
  • 1 EL Gänseschmalz
  • etwas fische Petersilie
  • 200g Sauerrahm (oder Schmand)
  • scharfe Send und Salz

Zubereitung:

Zubereitungszeit: 30 Minuten / Garzeit: 8 Stunden

Am Vortag

1. Das Fleisch in 4–5 cm dicke Würfel und die Zwiebeln in feine Spalten schneiden, Knoblauch halbieren. Alles mit den Gewürzen mischen, den Wein angießen.

2. Bohnen in reichlich kaltem Wasser über Nacht einweichen.

3. Außenblätter vom Kohl lösen, dicke Strunke entfernen. Blätter salzen, zusammenrollen. Karotten schräg in 2–3 cm dicke Scheiben schneiden, salzen.

4. Alles zudecken im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

Anderntags

1. Morgens die Kartoffel schälen, in feine Scheiben schneiden und mit Salz würzen. Einen Topf (inkl. Deckel) mit Schmalz ausstreichen. Alle Zutaten, beginnend mit einem Kohlblatt, in drei Lagen übereinanderschichten. Die letzte Schicht sollte aus Kartoffeln bestehen. Die Marinade vom Fleisch abgießen. Deckel aufsetzen.

2. Den Topf auf der untersten Schiene des Ofens bei 120 Grad 8 Stunden garen. Am Schluss den Deckel entfernen und die Oberfläche mit der Grillfunktion leicht bräunen

3. Mit gehackter Petersilie, leicht gesalzenem Sauerrahm/Schmand und scharfen Senf servieren.

Acht Stunden Vorfreude
Foto: Stevan Paul
Acht Stunden Vorfreude

Du hast Hunger auf mehr bekommen? Dann entdecke noch viele weitere Köstlichkeiten im neuen Bergwelten Magazin April/Mai 2022 - jetzt als Einzelheft oder ganz bequem im Abo!

Bergwelten entdecken