Vor Ort

Zur aktuellen Lage: Winterbeginn!

Aktuelles • 1. Dezember 2016
von Riki Daurer

Ein stabiles Hochdruckgebiet beschert uns sonnige, aber kalte Tage. Neuschnee kommt zwar keiner hinzu, aber zumindest können die Schneekanonen wieder arbeiten. Für all jene, die lieber ohne Bretter in die Berge starten, haben wir außerdem noch ein paar Wandertipps.

Dachstein im Dachsteinmassiv
Foto: You are an Adventure Story
Unterwegs am Dachstein (2.995 m) im Dachsteinmassiv

1. Dachstein: Skifahren für Anfänger

Dachsteingebirge / Steiermark

Maggy und Anja von You are an Adventure Story haben letztes Wochenende ihre ersten Skiversuche am Dachstein unternommen: „Der Dachstein bietet mit seiner leichten Erreichbarkeit via Seilbahn und seiner Höhenlage von fast 3.000 m perfekte Bedingungen für Tourengeher – auch schon zu Beginn der Saison. Aufgrund der flachen und breiten Pisten eignet sich das Gebiet oberhalb von Ramsau besonders für Skianfänger und Wiedereinsteiger.“

Die schönsten Wintertouren am Dachstein
Im Bergwelten Favoriten Winter 2016/17 nehmen unsere tapferen Tester neun Multisport-Handschuhe am Dachstein genau unter die Lupe. Hier verraten wir euch die schönsten Wintertouren in der Region. Handschuhe empfohlen! Skitouren

2. Schwarzwald und Schwäbische Alb

Baden-Württemberg

„Schneefrei und sonnig: Es herrschen gute Wanderbedingungen im Schwarzwald. Unbedingt eine sonnige Tour mit lichtem Wald aussuchen! Der kommende Sonntag verspricht jedenfalls viel Sonne und etwas wärmere Temperaturen“, so der Autor und Bergwelten-Blogger Markus Meier.


Panoramaweg und Albweg in Bernau

Auch der Frühwinter auf der Schwäbischen Alb verspricht sonnige wie aussichtsreiche Wanderungen – zum Beispiel entlang des Albtraufs auf einer Etappe des Albsteigs.

Schwarzwald in Baden-Württemberg
Foto: Markus Meier
Wandern im Schwarzwald in Baden-Württemberg

3. Admonter Reichenstein im Gesäuse

Ennstaler Alpen / Steiermark

„Es ist sehr kalt geworden im Gesäuse. Jetzt fehlt nur noch das dicke Winterkleid. Wem nicht so schnell kalt wird, kann leichte Wanderungen in sanftem Gelände unternehmen. Die Gipfelregionen sind aufgrund von Vereisungen derzeit aber zu meiden“, klärt uns David Osebik vom Nationalpark Gesäuse auf.

Wandern • Steiermark

Admonter Reichenstein

Dauer
6:00 h
Anspruch
T6 extrem schwierig
Länge
7,7 km
Aufstieg
840 hm
Abstieg
680 hm
Steiermark: Blick ins Gesäuse
Foto: Andi Hollinger
Steiermark: Blick ins Gesäuse

4. Aueralm

Bayerische Voralpen / Bayern

Dieser Tipp kommt von Tanja Brunnhuber von Destination to Market: Mit dem Bike von Bad Wiessee am Tegernsee über die Söllbachklause zur Aueralm (1.299 m).


5. Biken und Wandern in Graz

Steiermark

„Während sich fast alle auf einen tiefverschneiten Winter freuen, ist man hier in Graz über die kalten, aber sonnigen Tage noch mehr als glücklich. Frühmorgens taucht der feuchte Nebel das Grazer Bergland in einen mystischen Schleier, spätestens zu Mittag darf man sich aber über wärmende Sonnenstrahlen freuen“, verrät Bergwelten-Experte Rene Sendlhofer von Bikefex.

Steiermark: An der Gleinalm im Grazer Bergland
Foto: Rene Sendlhofer
Steiermark: An der Gleinalm im Grazer Bergland

6. Skifahren im Kühtai

Stubaier Alpen / Tirol

„Die geöffneten Pisten – derzeit 5 Bahnen/Lifte und 8 Pisten – sind in einem ausgezeichneten Zustand. Aufgrund der warmen Bedingungen der letzten Wochen sind viele Wintersportler überrascht, dass wir überhaupt offen haben. Die Pisten stehen zwar zum Teil noch nicht in ganzer Breite zur Verfügung, aber die präparierten Abschnitte gehen optimal. Jüngst ist es auch wieder kälter geworden, sodass wieder beschneit werden kann“, klärt uns Roland Schwarz vom Tourismusbüro Kühtai auf.


Wechnerscharte vom Speicher Längental im Kühtai  - Von Kühtai aus geht es zunächst gemächlich durch das sanft steigende Mittertal. Nach 4 km Wegstrecke wird die Steigung fordernder, zwischen schneeverwehten Gipfeln wie dem Maningkogel und Acherkogel bahnt man sich seinen Weg zur Wechnerscharte (2.743 m). Von oben liegt der Blick aufs Längental und die Stubaier Alpen bis zum Hochreichkopf frei. Mehrere Abfahrtsvarianten führen wieder zurück ins Mittertal.


Vordere Karlesspitze im Kühtai Formschöner und beliebter Skitourenberg im Tourengebiet Kühtai in Tirol zwischen Mittertal und Wörgetal. Der Aufstieg auf die Vordere Karlesspitze (2.574 m) erfolgt aus dem Mittertal über die "Hintere Karle" und den steilen Südhang zum Gipfel. Eine häufig gewählte Abfahrtsvariante ist die vom Gipfel über den Ostrücken in die „Vordere Karle".


 

Tirol: Skifahren im Kühtai in den Stubaier Alpen
Foto: Tourismusbüro Kühtai
Tirol: Skifahren im Kühtai in den Stubaier Alpen

7. Skifahren in Ischgl

Silvretta / Tirol

„Das Skigebiet Ischgl-Samnaun konnte am 24. November planmäßig in die Wintersaison starten. Aktuell sind 121 Pistenkilometer geöffnet und es herrschen perfekte Bedingungen. Mittlerweile wird auch technisch beschneit, sodass bis zum Wochenende weitere Pisten und Anlagen in Betrieb gehen können. Die Höhenlage des Skigebiets (1.400 - 2.800 m) ist ein zusätzlicher positiver Faktor für die Schneesicherheit der Silvretta-Arena“, informiert uns Johanna Bergthaler vom Tourismusverband Paznaun - Ischgl.

Winterwandern • Tirol

Winterwanderweg Ischgl

Dauer
0:45 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
2,5 km
Aufstieg
– – – –
Abstieg
78 hm
Tirol: Skifahren in Ischgl in der Silvretta
Foto: Silvrettaseilbahn AG
Tirol: Skifahren in Ischgl in der Silvretta

8. Skifahren im Pitztal

Ötztaler Alpen / Tirol

Bergwelten-Experte Stephan Mitter, Bergführer bei Alpine Kompetenz, ist diese Woche mit einem Kurs im Pitztal unterwegs: „Perfekte Bedingungen auf den Pisten, abseits befindet sich jedoch noch wenig Schnee, schlechte Spaltenabdeckung und deshalb erhöhte Spaltensturzgefahr im freien Gelände, speziell in Richtung Wildspitze.“

Tirol: Skifahren im Pitztal in den Ötztaler Alpen
Foto: Stephan Mitter
Tirol: Skifahren im Pitztal in den Ötztaler Alpen

Mehr zum Thema

Zauberwald Lenzerheide
Leuchtende Krippen in der Dunkelheit, warmer Punsch und verschneite Landschaften – jenseits der Städte gedeiht die Vorfreude auf Weihnachten besonders schön! Wir empfehlen euch 13 bergnahe Adventmärkte in Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz.
Weihnachtsgeschenke
Der 24. Dezember kommt bestimmt, meistens sogar schneller als man denkt. Von der Edelsocke bis zur Outdoor-Box: Um euch die mühsame Suche nach Präsenten zu ersparen, haben wir 24 besondere Geschenktipps zusammengestellt, mit denen ihr jeden Bergfreund ganz einfach glücklich macht!  
Winter: Hütte im Schnee
Da und dort mag es noch an Unterlage mangeln, aber der Schnee kommt bestimmt! Bis es soweit ist, kann man sich ja schon einmal an die Tourenplanung machen. Wir stellen euch 4 Skitourenhütten inklusive passender Touren vor.

Bergwelten entdecken