16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Zsigmondyhütte von Giralba im Val d'Ansiei

Wanderung zur Zsigmondyhütte von Giralba im Val d'Ansiei

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
4:30 h
Länge
9,1 km
Aufstieg
1.560 hm
Abstieg
250 hm
Max. Höhe
2.434 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Zsigmondyhütte auf 2.224 m steht auf der Schulter des Zwölferkofels mitten im Naturpark Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten in Südtirol. Der Anstieg vom Val d'Ansiei von Giralba - unweit von Auronzo di Cadore - führt über die Giralba-Scharte auf 2.434 m. 

Wegbeschreibung
Von der Streusiedlung Giralba führt der Dolomitenweg Nr. 5 hinein ins Val Giralba Bassa. Auf einer höhe von 1.365 m verzweigt sich das wildromantische Tal. Auf dem weiten Boden der Plan de le Salere hält man sich links und folgt dem Dolomitenweg Nr. 5 ins Val Giralba Alta. 

Anfangs steil bergauf, später wieder etwas gemäßigter, steigt man kontinuierlich bis zum Rif. G. Carducci auf 2.297 m an. Nun folgt der imposante Anstieg in die Scharte zwischen Zwölferkofel und dem Monte Giralba auf 2.434 m. Die Aussicht ist grandios, die steil aufragenden Felswände Schwindel erregend. 

Weiter unten sieht man bereits die Zsigmondyhütte auf 2.224 m, zu der man in Folge absteigt und sich auf ein kühles Getränk freuen darf. 

💡

Die Zsigmondyhütte ist Ausgangspunkt für diverse Klettertouren am Zwölferkofel und Elferkofel. In der näheren Umgebung befinden sich zudem mehrere spektakuläre Klettersteige. Eine Übernachtung auf der Hütte und die Mitnahme der Klettersteigausrüstung wäre jedenfalls empfehlenswert. 

Anfahrt

Von Norden durch das Val Pádola nach Comelico und über den Passo del Zovo nach Auronzo di Cadore; weiter bis Giralba. 

Von Cortina d'Ampezzo über den Passo Tre Croci bis Bivio Dogana Vecchia - nach rechts ins Val d'Ansiei abzweigen und weiter bis Giralba. 

Parkplatz

Parkplatz Giralba

Bergwelten entdecken

d