Wanderung zur Zsigmondyhütte von Giralba im Val d'Ansiei

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:30 h 9,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.560 hm 250 hm 2.434 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Salzburg

Larmkogel

Anspruch
T3
Länge
9,1 km
Dauer
4:30 h

Die Zsigmondyhütte auf 2.224 m steht auf der Schulter des Zwölferkofels mitten im Naturpark Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten in Südtirol. Der Anstieg vom Val d'Ansiei von Giralba - unweit von Auronzo di Cadore - führt über die Giralba-Scharte auf 2.434 m. 

💡

Die Zsigmondyhütte ist Ausgangspunkt für diverse Klettertouren am Zwölferkofel und Elferkofel. In der näheren Umgebung befinden sich zudem mehrere spektakuläre Klettersteige. Eine Übernachtung auf der Hütte und die Mitnahme der Klettersteigausrüstung wäre jedenfalls empfehlenswert. 

Anfahrt

Von Norden durch das Val Pádola nach Comelico und über den Passo del Zovo nach Auronzo di Cadore; weiter bis Giralba. 

Von Cortina d'Ampezzo über den Passo Tre Croci bis Bivio Dogana Vecchia - nach rechts ins Val d'Ansiei abzweigen und weiter bis Giralba. 

Zsigmondyhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Zsigmondyhütte (2.224 m)

Die wunderschöne Zsigmondyhütte (2.224 m) thront auf einem Felsrücken des Zwölferkofels in den Sextener Dolomiten. Ihre Umgebung gehört zum Naturpark Drei Zinnen. Der Stützpunkt wird gerne auch als Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem sogenannten Alpinsteig genutzt. Ist man den bis zum Ende marschiert, kann man entweder zur Rotwandhütte absteigen oder über die Sentinellascharte zur Bertihütte gelangen. Eine besonders schöne Hüttenwanderungen führt zur Dreizinnenhütte (2.528 m), auf der man an der Büllejochhütte (2.525 m) vorbeikommt. Nicht minder reizvoll ist die Route über die Zwölferscharte zur Lavaredohütte (2.344 m), ein besonderes Wandervergnügen ist der Marsch über die Giralbascharte zur Carducci Hütte (2.297 m). Kletterer nützen den nahen Zwölferkofel, die Klettersteige Alpinisteig, Rogelweg und Gabrielaband. Hochtourengeher zieht es auf Hochbrunnerschneid (3.046 m) und Obernbachernspitze (2.675 m) – zwei Routen, die jeweils Erfahrung und Können voraussetzen. Einfacher ist’s auf den Hochleist (2.413 m) oder die Kanzel (2.531 m). Grundsätzlich ist das Gebiet für Mountainbiker, Wanderer, Kletterer, Hochtourengeher, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher geeignet.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Große Kinigat

Dauer
4:40 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
8,5 km
Aufstieg
1.230 hm
Abstieg
0 hm
Wandern • Tirol

Großer Zunig

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
10,3 km
Aufstieg
1.670 hm
Abstieg
90 hm
Wandern • Tirol

Gölbner von Anras

Dauer
4:25 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
5,3 km
Aufstieg
1.290 hm
Abstieg
20 hm

Bergwelten entdecken