16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Similaun mit Bergsteiger
Foto: Unsplash / Helmut Liebelt
Tourentipps

Venter Runde im Sommer: In 6 Tagen durch die Ötztaler Alpen

• 2. August 2021
von Christina Schwann

Wer im Sommer auf der Venter Runde unterwegs ist, der versteht schnell, warum dieses Gebiet zum Naturpark Ötztal gehört: Einst von Gletschern geformt, stellt es heute ein Rückzugsgebiet vieler seltener Tier- und Pflanzenarten dar, während sich an jeder Ecke hoch aufragende Dreitausender in den Himmel strecken – eine beinahe unberührte Hochgebirgsnaturlandschaft, die anmutig und wild zugleich ist.

Die Venter Runde

Ausgehend vom kleinen Bergsteigerdorf Vent am hinteren Ende des Venter Tales inmitten der großartigen Arena der Ötztaler Alpen beginnt die 6-tägige Wanderung über die Hütten, Pässe und Gipfel einer Landschaft, die dem Himalaya schon sehr nahekommt. Noch werden die mächtigen Dreitausender wie Wildspitze, Hintereisspitzen und Similaun von Gletschereis geziert, während etwas tiefer mächtige Moränenwälle vom einstigen Höchsstand des „ewigen Eises“ berichten.

Dort, wo sich das Eis zurückzieht, erobert eine unglaublich artenreiche Alpenflora die neuen Standorte. Die Venter Runde ist eine wahre Entdeckungsreise auf jedem Schritt von Vent über die Martin-Busch-Hütte, zum Hochjochhospiz, zum Brandenburger Haus, zur Vernagthütte, zur Breslauer Hütte und wieder zurück nach Vent.

Die Touren im Detail

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „50 Skitouren für Genießer“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken