Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Trentino in Weiß – Winter im einstigen Welsch-Tirol

Aktuelles • 31. Oktober 2019

Im Winter zeigen sich die Dolomiten von ihrer schönsten Seite. Bergwelten begibt sich auf eine spannende erdgeschichtliche Spurensuche durch das verschneite Trentino, wo das Dolomitenherz vor Urzeiten zu schlagen begonnen hat. ServusTV zeigt die Doku am Montag, den 4. November 2019.

Eisklettern Trentino
Foto: ServusTV / West4Media
Eiskletterer im winterlichen Trentino

Die Dolomiten zählen zu den berühmtesten Gipfeln unserer Erde. In Eis und Schnee gehüllt, zeigen sie sich im Winter von ihrer schönsten Seite. Ihre Entstehungsgeschichte ist spannend wie ein Krimi: An den bleichen Wänden scheint die Zeit spurlos abzuperlen, doch gemessen an geologischen Maßstäben, ist das Antlitz des heutigen Wintersportparadieses ein unglaublich junges. In den letzten 280 Millionen Jahren hat sich das Gesicht der Dolomiten einige Male markant verändert.

Dolomiten Trentino
Foto: ServusTV / West4Media
Das Gesicht der Dolomiten hat sich oft verändert

Vom Traumstrand zum Bergparadies

Dort wo sich heute unerschrockene Alpinisten mit den schroffen Felsen messen, sah es zwischenzeitlich aus wie an den weißen Stränden der Bahamas. Die erdgeschichtliche Spurensuche dieser Bergwelten-Dokumentation führt durch das tief winterliche Trentino. Die alte Bezeichnung des italienischen Teils von Südtirol, südlich der Salurner Klause, lautet Welsch-Tirol. Genau hier hat das Herz der Dolomiten vor Urzeiten zu schlagen begonnen.

Dolomiten Freeride
Foto: ervusTV / West4Media
Heute sind die Dolomiten ein wahrer Outdoor-Spielplatz

Am Cima Presanella geben stumme Zeugen Auskunft über die Geburtsstunde: Im Val di Sole findet man die ältesten Gesteinsschichten der Dolomiten. Auf der Alpe Cimbra lässt sich eine weitere Zäsur der Dolomitengeschichte entdecken, wo das gesamte Gebiet vor 255 Millionen Jahren vom Thetischen Meer geflutet wurde. Der schwere Dolomitensockel versank im Ozean und in den flachen Lagunen bildeten sich große Korallenriffe. Durch die Wärme und das eindringende Magnesium entstand in diesen seichten Meeren der weiße Dolomit, dem die bleichen Berge ihren Namen verdanken.

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation „Trentino in Weiß – Winter im einstigen Welsch-Tirol“ am Montag, den 4. November 2019 um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland.

Mehr aus dem Trentino

Wir haben uns die Provinz, in der sich die Klassik Italiens mit der Schönheit der Berge verbindet genauer angesehen. 

Ferrata Brentari im Trentino
Italien. Das weckt erst einmal Gedanken an Rotwein, römische Artefakte und La Dolce Vita. Aber Italien ist mehr als nur das. Im Norden liegt eine Provinz, in der sich die Klassik Italiens mit der Schönheit der Berge verbindet: Das Trentino. Im Tal breiten sich Wein- und Obstgärten aus, auf den Gipfeln die brüchige Bergwelt der Dolomiten. Eine Reise-Reportage aus dem Paradies.

Der Gardasee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Trentino. Windsurferinnen, Segler, Mountainbikerinnen und Klettersteiggeher fühlen sich hier gleichermaßen wohl. Wanderbegeisterte kommen auf den folgenden Touren auf ihre Kosten.

Wandern im Trentino: Überschreitung des Monte Baldo von Torbole in den Gardaseebergen
Im Norden Italiens liegt eine Provinz, in der sich die Klassik Italiens mit der Schönheit der Berge verbindet: das Trentino. Wir stellen euch 4 lohnende Wanderungen vor.

Mehr zum Thema

Piz Boe
Als höchster Berg des Sellamassivs ragt der Piz Boé 3.152 m an der Grenze der drei italienischen Provinzen Südtirol, Trentino und Belluno auf. Wir stellen den „leichtesten Dreitausender“ der Dolomiten im Detail vor.
Beim Romedius-Kirchl in Thaur nahe Innsbruck beginnt der Romedius-Pilgerweg.
Auf alten Pfaden über die Zentralalpen

Romediusweg: Über den Brenner ins Trentino

Am Romediusweg wandert man auf den Spuren eines Heiligen, der einst auf einem Bär ritt. Und entdeckt naturbelassene Berggebiete und mediterrane Städtchen.
Tre Cime: Drei Zinnen von Bondone im Trentino
Im Trentino versammelt sich das Beste aus Italien: Richtig gute Geschichten, richtig gute Küche, richtig guter Wein – und natürlich: richtig schöne Berge. Die Geschichte eines Bergwanderführers, der das Trentino als Nabel der Welt bezeichnet.

Bergwelten entdecken