15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bergwelten-Doku

Trentino in Weiß – Winter im einstigen Welsch-Tirol

Video • 1. Dezember 2021
1 Min. Lesezeit

Im Winter zeigen sich die Dolomiten von ihrer schönsten Seite. ServusTV  begibt sich in dieser Bergwelten-Dokumentation auf eine spannende erdgeschichtliche Spurensuche durch das verschneite Trentino, wo das Dolomitenherz vor Urzeiten zu schlagen begonnen hat. 

Anzeige
Anzeige

Lust auf noch mehr Abenteuer? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Bergwelten" hier auf einen Blick. 
 

Die Dolomiten zählen zu den berühmtesten Gipfeln unserer Erde. In Eis und Schnee gehüllt, zeigen sie sich im Winter von ihrer schönsten Seite. An den bleichen Wänden scheint die Zeit spurlos vorbeizuziehen, doch gemessen an geologischen Maßstäben, ist das Antlitz des heutigen Wintersportparadieses ein unglaublich junges. In den letzten 280 Millionen Jahren hat sich das Gesicht der Dolomiten einige Male markant verändert.

Eisklettern Trentino
Foto: ServusTV / West4Media
Eiskletterer im winterlichen Trentino
Dolomiten Trentino
Foto: ServusTV / West4Media
Das Gesicht der Dolomiten hat sich oft verändert

Vom Traumstrand zum Bergparadies

Dort wo sich heute unerschrockene Alpinisten mit den schroffen Felsen messen, sah es zwischenzeitlich aus wie an den weißen Stränden der Bahamas. Die erdgeschichtliche Spurensuche dieser Bergwelten-Dokumentation führt durch das tief winterliche Trentino. Die alte Bezeichnung des italienischen Teils von Südtirol, südlich der Salurner Klause, lautet Welsch-Tirol. Genau hier hat das Herz der Dolomiten vor Urzeiten zu schlagen begonnen.

Dolomiten Freeride
Foto: ervusTV / West4Media
Heute sind die Dolomiten ein wahrer Outdoor-Spielplatz

Am Cima Presanella geben stumme Zeugen Auskunft über die Geburtsstunde: Im Val di Sole findet man die ältesten Gesteinsschichten der Dolomiten. Auf der Alpe Cimbra lässt sich eine weitere Zäsur der Dolomitengeschichte entdecken, wo das gesamte Gebiet vor 255 Millionen Jahren vom Thetischen Meer geflutet wurde. Der schwere Dolomitensockel versank im Ozean und in den flachen Lagunen bildeten sich große Korallenriffe. Durch die Wärme und das eindringende Magnesium entstand in diesen seichten Meeren der weiße Dolomit, dem die bleichen Berge ihren Namen verdanken.

Weitere Bergwelten-Dokus

Jeden Montag zeigt ServusTV eine Bergwelten-Dokumentation und lässt uns hautnah an Bergabenteuern in den Alpen und rund um den Globus dabei sein. Los geht's in Österreich immer um 20:15 Uhr und in Deutschland um 21:15 Uhr.

Mehr aus dem Trentino

Wir haben uns die Provinz, in der sich die Klassik Italiens mit der Schönheit der Berge verbindet genauer angesehen. 

  • Anzeige

    Der Gardasee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Trentino. Windsurferinnen, Segler, Mountainbikerinnen und Klettersteiggeher fühlen sich hier gleichermaßen wohl. Wanderbegeisterte kommen auf den folgenden Touren auf ihre Kosten.

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken