15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bergwelten bei ServusTV

Hans Kammerlander – Making of Manaslu

• 30. November 2018

Hans Kammerlander stellt sich seinem Schicksalsberg. Vor 26 Jahren verlor er am Manaslu in Nepal zwei seiner Freunde, jetzt kehrt er für eine packende Doku zum 8.000er zurück. Das nicht minder spannende Making of dazu zeigt ServusTV am Montag, den 10. Dezember 2018.

Dreharbeiten Manaslu
Foto: Planet Watch / Daniel Wiedernig
Dreharbeiten zu „Manaslu – Berg der Seelen“
Anzeige

Die Bergwelten-Dokumentation veranschaulicht die aufwendige Produktion des Kinofilms „Manaslu - Berg der Seelen“. Der Film behandelt die dramatischen Ereignisse jener Expedition im Jahr 1991, auf der Hans Kammerlander am Weg auf den achthöchsten Berg der Welt zwei seiner besten Freunde verlor. Einer stürzt aus unerfindlichen Gründen ab, der andere wird – direkt neben Kammerlander – vom Blitz erschlagen. Während eines Gewitters, das es in dieser Form eigentlich gar nicht geben hätte dürfen.

Himalaya
Foto: Planet Watch / Daniel Wiedernig
Schön und gefährlich: Der Himalaya – das höchste Gebirge der Welt

Durch brennende Ölfelder im zweiten Golfkrieg erreichten Partikel in der Atmosphäre sogar den Himalaya, was zur Folge hatte, dass es auch in großen Höhen zu elektrisch aufgeladenen Hochspannungsfeldern kam. „Ich hab mir ursprünglich geschworen, nie mehr auf den Manaslu zurückzukehren, weil es nur alte Wunden aufreißen würde. Aber vor drei Jahren hab ich dann beschlossen, mich meinem Schicksalsberg zu stellen“, erklärt Kammerlander seine Gefühlslage.

Alle Infos zum Film „Manaslu – Berg der Seelen“

Die packende Doku ist gerade auf Premieren-Tour, offiziell kommt der Film am 14. Dezember in die österreichischen und Südtiroler Kinos und am 3. Januar nach Deutschland.

  • Kammerlanders Rückkehr zu seinem Schicksalsberg

    Im Herbst 2017 ist es soweit: Kammerlander kehrt für das Filmprojekt zurück. Stürme mit bis zu 80 km/h Windgeschwindigkeit und eisige Temperaturen von minus 35 Grad verlangen den Schauspielern bei den Dreharbeiten alles ab. Kultregisseur Werner Herzog, ein langjähriger Freund Kammerlanders, glänzt in der aufwendigen Produktion als Darsteller vor der Kamera, Regie führt Gerald Salmina, der bereits mit den Kinofilmen „Streif – One Hell of a Ride“ und „Mount St. Elias“ beeindruckt hat. 

    Making of

    Auch wir haben Hans Kammerlander und die Filmcrew begleitet – Expeditionsleiter Stephan Keck berichtete auf Bergwelten.com regelmäßig aus Nepal. Hier könnt ihr alle Blog-Beiträge nachlesen:

  • Die einstige Tragödie hat Kammerlander nie richtig verarbeitet. Die Frage „Warum lebe ich noch und warum sind die meisten meiner Freunde tot?“ kreist ständig in seinen Gedanken. „Das wird für mich für immer unverständlich bleiben.“ 

    ServusTV zeigt das Making of zum Film am Montag, den 10. Dezember 2018 um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland. Im Anschluss ist Hans Kammerlander live zu Gast in „Sport und Talk aus dem Hangar-7“.

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken