Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Die Drachenwand – Abenteuer über dem Mondsee

Aktuelles • 26. März 2021

Wie eine Festung aus Stein thront der senkrecht abfallende Fels über dem Mondsee: die Drachenwand. Der Extremkletterer Mich Kemeter möchte den sich 1.176 Meter hoch auftürmenden, brüchigen Kalk, um den sich blutrünstige Legenden und unglaubliche Sagen ranken, allein und ohne Hilfsmittel bezwingen. ServusTV zeigt die Doku am 29. März 2021.

Drachenwand
Foto: ServusTV / Manuel Seeger / Getty Images
Die Drachenwand ragt über dem Mondsee im Salzkammergut auf

Bis heute ist die Drachenwand ein gefährlicher Fels. Sind es heute meist Unachtsamkeiten, die Wanderern und Kletterern zum Verhängnis werden, forderte in vergangenen Zeiten dort eine ganz andere Urgewalt Menschenleben. Um den „Trackhenstain“, wie ihn der Volksmund nannte, ranken sich nämlich eine Menge spektakulärer Geschichten. Ein riesiger Drache soll hier einst vom Berg aus Tag für Tag ein Menschenopfer geholt und im Tal für Angst und Schrecken gesorgt haben. Gleich ob Magd oder Herrin, Bauer oder Edelmann, niemand blieb von den Beutezügen des Feuerspeiers verschont. Erst ein besonders tapferer Ritter vermochte den Drachen zu bezwingen und die Menschen im Tal von der Bestie zu erlösen.

Die Prüfung des Drachen

Zwar kein Ritter, aber auch einer, der die Drachenwand und ihren Schrecken bezwingen will, ist Extremkletterer Mich Kemeter. Zum 45. Jubiläum der Kletterroute „Direttissima“ will er der erste Kletterer sein, der diese technische Route frei durchklettert. Das hat vor ihm noch niemand geschafft.

Mich Kemeter Drachenwand
Foto: ServusTV / Mediavilm
Mich Kemeter in der „Direttissima“-Route an der Drachenwand

Herbert Mailinger, einer der Gründerväter dieser Tour ist skeptisch und möchte das Unterfangen mit eigenen Augen bezeugen. Er wartet am Ausstieg der Route und zittert mit. „Das wäre das Schönste, wenn ich das noch erleben darf“, erzählt Mailinger am Gipfel, während er auf Mich wartet. Wenn es Mich Kemeter auf den Gipfel schaffen sollte, will er mit einem Wingsuit von der Felswand gleiten.

Das Teufelsloch

Am Gipfel sind Peter und Karola Birgel unterdessen zu ihrem Lieblingsplatz unterwegs: dem mystischen Teufelsloch. Für die beiden ist der Ort ein Kraftplatz und sie verbinden damit mehr, als man auf den ersten Blick erahnen mag. Karola wurde direkt darunter in der Teufelsmühle geboren. Zudem verwandelt sich Peter selbst des öfteren in den Teufel höchstpersönlich. Als er seine Frau kennenlernte, hatte er die Rolle des Unterweltlers im Stück „Jedermann“ des Mondseer Theaters angeboten bekommen. 

Der Sage nach ist das Teufelsloch entstanden, als der Teufel versucht haben soll, mit der Pfarrersköchin über die Drachenwand zu fliegen. Das misslang ihm allerdings und so schoss er mit seinem Opfer durch die Wand.

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Doku „Die Drachenwand – Abenteuer über dem Mondsee“ am Montag, den 29. März 2021, um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland.

Mehr zum Thema

Drachenwand Klettersteig Mondsee
Der Drachenwand-Klettersteig am Mondsee in Oberösterreich ist für seine phänomenale Salzkammergut-Aussicht bekannt. Wir haben ihn getestet und verraten euch die schönsten Foto-Stellen und wo der „Drache“ begraben liegt.
Berggeister
Yeti, Sennentuntschi & Co.

Quiz: Berg-Ungeheuer und Sagen

Seit jeher bringen die Geschichten über Berg-Ungeheuer, Fabelwesen und Geister Menschen aus aller Welt zum Schaudern. Finde mit unserem Quiz heraus, wie es um dein Wissen rund um die schaurigen Berggefährten steht.
Karersee
Die mitunter klarsten Gewässer in unserer Natur sind oftmals doch recht undurchdringlich – und regen als geheimnisvolle Spiegel seit jeher die Phantasie der Menschen an. Drachen, Vulkane und schwarze Reiter – hier lest ihr 7 Sagen zu 7 prächtigen Alpen-Bergseen, samt Tourentipps.

Bergwelten entdecken