Aktuell

5 Tipps für den perfekten Muttertag

Tipps & Tricks • 8. Mai 2020

Wer bis jetzt noch keine perfekte Idee für den kommenden Sonntag, 10. Mai, hat, dem können wir Folgendes empfehlen: Zunächst ein gemeinsames Frühstück, eine schöne Wanderung und dazu ein selbstgemachtes Jausensackerl, inklusive selbst-gebackenem Brot. Los geht’s!

Muttertag
Foto: Simon Schöpf
Mit Mama am Berg: Das schönste Geschenk

1. Gemeinsames Frühstück

Um für den gemeinsamen Wandertag gut gestärkt zu sein, empfiehlt sich ein selbstgemachtes Müsli mit frischen Früchten.

Für 4 Personen

  • 120 g Haferflocken
  • 30 g Mandelblättchen
  • 10 g Pinienkerne
  • EIne Prise Zimt
  • 2 EL flüssigen Honig
  • 1,5 EL Leinsamenöl
  • 40 g getrocknetes Obst (zum Beispiel: Marillen, Äpfel, Feigen)
  • frische Beeren nach Belieben

Und so wird es zubereitet

Alle Zutaten (außer das Trockenobst) in einer Schüssel mischen, auf einem Backpapier glatt streichen und bei 175 Grad unter gelegentlichem Wenden 20 Minuten lang backen. Anschließend trocknen lassen, das Obst klein schneiden, untermischen und nach Belieben Milch, Joghurt und frische Beeren hinzufügen.

Selbstgemachtes Müsli
Foto: pexels.com
Mit selbstgemachtem Müsli überrascht man auf jeden Fall

2. Jausensackerl basteln

Um für die Wanderung kulinarisch gerüstet zu sein braucht es das ultimative Jausensackerl. Selbstgemacht, versteht sich. Unsere Kollegen von Servus in Stadt und Land haben da eine besondere Empfehlung: Wachstuch - das lässt sich besonders gut reinigen!

Selbstgemachtes Jausensackerl
Foto: Pelekanos
Funktional und mit Liebe gemacht: ein selbstgemachtes Jausensackerl

Und so geht's

  • Aus dem Karton zwei Vorlagen zuschneiden: eine mit den Maßen 18 × 35 cm, die andere 9 × 35 cm. Beide Teile je viermal aufs Wachstuch übertragen.
  • Die acht vorgezeichneten Stücke ausschneiden und jeweils zwei gleich große Teile exakt aufein­anderlegen. Die schönen Tuchseiten zeigen da­bei nach außen. So entstehen vier Tuchstapel.
  • Jetzt einen schmalen Tuchstapel Längsseite auf Längsseite auf einen breiten Stapel legen. Mit Haarklipsen fixieren.
  • Der Stapel wird ca. 5 mm von der Längskante entfernt zusammengenäht. Schritt 3 und 4 mit den beiden noch verbliebenen Tuchstapeln wiederholen.
  • Die zwei entstandenen Stücke an einer Längs­seite auf die gleiche Weise zusammennähen. Nun die beiden äußeren Stücke der entstandenen Tuchzieharmonika so zusammen­nähen, dass ein Sackerl ohne Boden entsteht.
  • Das noch offene Sackerl auf links drehen und Naht auf Naht zusammenlegen. Unten zunähen: das wird der Sackerl­-Boden.
  • Jetzt die Bodennaht auseinanderziehen, die Ecken auf beiden Seiten quer abnähen und ein paar Millimeter neben der Naht das überstehende Wachstuch wegschneiden. Das Sackerl auf rechts wenden – es kann jetzt gut stehen. Mit der Nähmaschine 5 mm von der Oberkante entfernt rundherum abnähen.

Tipp: Für den Verschluss auf der Vorderseite mittig und ca. 11 cm vom unteren Rand entfernt die Schnalle annähen (Stift zeigt nach oben). Auf der Rückseite mittig und ca. 2,5 cm vom oberen Rand entfernt das Lederband annähen. Mit der Lochzange Löcher in das Band stanzen. Das Jausensackerl kann jetzt verschlossen werden.

Servus-Tipp: Das Wachstuch verzeiht kein Heften mit Stecknadeln, die Löcher wären später sichtbar. Damit das Tuch beim Nähen nicht verrutscht, fixieren wir es mit Haarklipsen. Es lässt sich am besten mit der Nähmaschine bearbeiten, wenn man Papierklebeband auf die Unterseite des Nähfußes pickt und mit mittlerer bis großer Stichlänge näht. Zu kleine Stiche perforieren den Stoff und er reißt bei Belastung.

Jausensackerl kinderleicht selbstgemacht

3. Die richtige Jause

Sackerl gut, fast alles gut. Jetzt fehlt nur noch der richtige Inhalt. Neben Obst und einer Wasserflasche, empfehlen wir selbstgebackene Vinschgerl und einen eingelegten Kräuterkäse.

Das Rezept für die Käsekugeln

  • 500 g Obers
  • 200 g Joghurt (10 % Fett)
  • Zitronensaft
  • Kräuter

So geht’s

  1. Obers und Joghurt auf 80 Grad erwärmen und wie im Grundrezept beschrieben behandeln.
  2. Am nächsten Tag die frischen Kräuter hacken und auf einem Brett auslegen. Den Oberskäs in kleine Stücke teilen, zu Kugeln formen und in den Kräutern wälzen. Die Kugeln in ein sauberes Marmeladenglas legen und mit Distelöl auffüllen. So halten die Kräuterkugeln – an einem kühlen Ort gelagert – 2 Wochen lang.
Käsekugeln
Foto: Pelekanos
Sieht nicht nur gut aus, schmeckt auch köstlich!

Das Rezept für die Vinschgerl

  • 1 l Buttermilch
  • 1 l warmes Wasser
  • 80 g Germ
  • 2 EL Salz
  • je 2 EL Koriander, Kümmel, Fenchel, Brotklee
  • 1 kg Roggenvollmehl
  • ½ kg Weizenvollmehl
  • ½ kg normales Roggenmehl zum Wälzen
  • Wassersprühflasche

So geht´s

  1. Buttermilch und Wasser mischen, Germ darin auflösen. Salz und Gewürze unter die Vollmehle rühren. Danach mit der Germmischung in einer großen Schüssel verrühren und 20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (bis die Masse etwa das doppelte Volumen hat).

  2. Nun das Roggenmehl (zum Wälzen) in eine Schüssel geben. Mit einem Esslöffel Teigstücke ausstechen, die in etwa so groß sind wie deine Hand. Diese Teiglinge ins Roggenmehl geben und darin wälzen.

  3. Dann die rohen Vinschgerl auf ein Blech geben und wieder gehen lassen, bis sich die typischen Vinschgerlflecken bilden. Inzwischen das Backrohr auf 250 Grad vorheizen.

  4. Die Vinschgerl in den Ofen schieben, den Backrohrboden mit 6 bis 7 Sprühstößen aus der Wasserflasche befeuchten und das Backrohr sofort schließen, damit der Dampf im Rohr bleibt.

  5. Die Vinschgerl sind fertig, wenn sie hohl klingen, sobald man auf ihre Unterseite klopft. Das dauert etwa 25 Minuten.

Tipp: Wenn du deine Vinschgerl einfrieren willst, besprüh sie sofort nach dem Backen mit kaltem Wasser. Dann lass sie komplett auskühlen. Erst dann verpacken und ab in den Tiefkühler. So behalten sie den vollen Geschmack.

Hausgemachte Vinschgerl
Foto: Peter Podpera
Ofenwarme Vinschgerl als Jause für den Berg: optimal!

4. Die perfekte Wanderung

Frühstück, Jausensackerl, selbsgmachte Stärkung – so kann es auf zur Wanderung gehen. Hier ein paar Tourentipps für die ganze Familie:

Wandern Familie
Foto: Pexels
Wo es sich besonders schön mit der Familie wandern lässt

Österreich

Niederösterreich

Wandern • Niederösterreich

Öhler - Schober

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,1 km
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm

Kärnten

Wandern • Kärnten

Tschekelnock

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,9 km
Aufstieg
740 hm
Abstieg
– – – –

Tirol

Südtirol

Deutschland

Bayern

Mecklenburg-Vorpommern

5. Geschenke

... und für alle, die noch etwas Materielles drauflegen wollen: Hier eine tolle Auswahl mit nützlichen Dingen für den Berg vom Servus-Marktplatz! Auch für den Papa im Juni geeignet.

Mehr zum Thema

Berghütrten Corona
So sehr, wie jetzt hat es uns wohl noch nie raus und rauf auf die Berge gezogen. Normalerweise wäre es ein klarer Fall: In den nächsten Wochen würde die Hütten-Saison starten – doch dieses Jahr sind im Zeichen der Corona-Krise viele Fragen offen. Wir haben Peter Kapelari, den Hüttenreferenten des Österreichischen Alpenvereins, gefragt, wie der kommende Hüttensommer aussehen könnte.
Elternzeitroadtrip Familie Schön
Familie Schön aus Oberbayern – bestehend aus Eltern, Kleinkind und Baby – verabschiedet sich vom Alltag und macht sich im VW-Bus auf nach Korsika und Sardinien. Uns lassen die vier Abenteurer an ihrem Elternzeitroadtrip teilhaben und geben passende Tipps für Nachahmer. Im ersten Teil stellen sie sich vor. 
Drachensee Tirol
Eiskalt, tiefblau, kristallkar – Bergseen sind die (Natur)-Juwelen der Berglandschaft und bieten uns an heißen Tagen die herrlichste Erfrischung. Falls ihr den Sommer auch nicht mehr erwarten könnt – folgt uns auf unserer Foto-Reise zu einigen der schönsten Bergseen der Alpen.

Bergwelten entdecken