15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Project Possible

Nirmal „Nims“ Purja und die 14 Achttausender

• 16. Dezember 2021

Auf Netflix fasziniert die Dokumentation „14 Gipfel: Nichts ist unmöglich“ gerade Zuseher auf der ganzen Welt. Wir haben alle Fakten zu Nirmal Purja und seinem „Project Possible“.

Nirmal Purja am Mont Blanc
Foto: Sandro Baebler
Nirmal Purja hat die 14 Achttausender der Erde in 189 Tagen bestiegen
Anzeige

Wer ist Nirmal „Nims“ Purja?

Nirmal „Nims“ Purja ist ein 39-jähriger nepalesischer Bergsteiger, der 2019 alle 14 Achttausender der Erde in Rekordzeit bestiegen hat. Damit ist er der 39. Mensch, der auf den 14 höchsten Bergen der Welt gestanden ist. Zum Höhenbergsteigen fing Nims 2012 an. Bis 2018 war er hauptberuflich Soldat. Nirmal Purja war der erste Nepalese in der maritimen Spezialeinheit „Special Boat Service“ der britischen Streitkräfte.

Was genau ist das Project Possible?

Ziel des Projekts war, alle 14 Achttausender in weniger als sieben Monaten zu besteigen („14/7“). Geschafft hat es Nims letztendlich in sechs Monaten und sechs Tagen – im Zeitraum von April bis Oktober 2019. Der alte Rekord lag bei sieben Jahren und elf Monaten und wurde von Jerzy Kukuczka und Kim Chang-Ho aufgestellt.

Wie hat er das geschafft?

Um die 116.000 Höhenmeter in 189 Tagen zu absolvieren, ist Nirmal – zumindest in Nepal – mit einem Hubschrauber von Basislager zu Basislager geflogen und hat nach eigenen Angaben „ganz oben“ Flaschensauerstoff verwendet. Dafür wurde er von puristischen Alpinisten kritisiert. Hier findet ihr ein ausführliches Interview mit Nirmal Purja.

Welche Rekorde hat Nirmal Purja gebrochen?

Insgesamt hat Nirmal Purja im Rahmes des „Project Possible“ fünf Weltrekorde aufgestellt:

  • Schnellste Zeit für die Besteigung aller Achttausender (189 Tage).
  • Schnellste Zeit für die Besteigung der fünf höchsten Achttausender (70 Tage).
  • Schnellste Zeit für die Besteigung der höchsten Achttausender mit Flaschensauerstoff (70 Tage).
  • Schnellste Zeit für die Besteigung von drei Achttausendern (Mount Everest, Lhotse und Makalu in etwas über 48 Stunden).
  • Schnellste Zeit für die Besteigung von zwei Achttausendern (Mount Everest und Lhotse in 10 Stunden und 15 Minuten). – Der Rekord wurde mittlerweile von Mingma Dorchi Sherpa (6 Stunden und 1 Minute) gebrochen.
  • Beinahe wurde er Teil von einem sechsten Guinness-Weltrekord: Der Tag nach seiner Mount Everest Besteigung – der 23. Mai 2019 – wurde der Tag mit den meisten Everest-Besteigungen. Offiziell erreichten 354 Menschen den Gipfel. Aber auch am 22. Mai war extrem viel los, wie auf Nims Foto, das um die Welt ging, zu sehen ist.

Nims ruht sich aber nicht auf seinem Erfolg aus: Am 21. Januar 2021 gelang ihm mit einer Gruppe von zehn Sherpas die erste Winterbesteigung des K2. Laut eigenen Angaben ohne Flaschensauerstoff.

Nirmal Purja am Mont Blanc
Foto: Sandro Baebler
Für sein Project Possible musste Nirmal Purja 116.000 Höhenmeter zurücklegen

Welche Achttausender gibt es?

  • Mount Everest (8.848 m)
  • K2 (8.611 m) 
  • Kangchendzönga (8.586 m)
  • Lhotse (8.516 m) 
  • Makalu (8.485 m)
  • Cho Oyu (8.201 m)
  • Dhaulagiri (8.167 m)
  • Manaslu (8.163 m)
  • Nanga Parbat (8.125 m)
  • Annapurna (8.091 m)
  • Gasherbrum I oder Hidden Peak (8.068 m)
  • Broad Peak (8.047 m)
  • Gasherbrum II (8.035 m)
  • Shishapangma (8.013 m)

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken