Herbst-Scholz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
IV + 2:30 h 0,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
177 hm – – – – 2.196 m

Sehr beliebte und nach dem „Südgrat“ am öftesten besuchte Route am Kalbling. Die Kletterei ist abwechslungsreich und teils ausgesetzt. Der Fels ist großteils kompakt und bietet einige nette Kletterstellen. Lohnende Klettertour im Gesäuse in der Steiermark.

💡

Der untere 4. Schwierigkeitsgrad sollte sicher beherrscht werden (teils sehr wenige Zwischensicherungen vorhanden).

Anfahrt

Auf der Mautstraße bis zur Oberst Klinke Hütte fahren

Parkplatz

Parken bei der Oberst Klinke Hütte

Klinkehütte
Hütte • Steiermark

Klinkehütte (1.486 m)

Die Klinkehütte hat ihren Platz am Südfuß der Reichensteingruppe am Westrand des Gesäuses in der Obersteiermark. Oberhalb ragt der Gipfel des Admonter Kalblings mit seinen West- und Südwänden sowie das Sparafeld in den Himmel. Südlich der Hütte liegt der Lahngangkogel und die Wagenbänkalm. In den meisten Fällen kommen die Klinkehütten-Gäste aus der Kaiserau, einem Hochplateau mit Schloß und Skiliften, herauf. Auch weil von dort die Zufahrt zur Hütte möglich und auch einfach - kinderwagen- und rollstuhltauglich - ist. Die fünf Kilometer lange Zufahrtsstraße wird im Winter als Rodelbahn genutzt und ist für den privaten Verkehr gesperrt. Aufgrund der Lage der Hütte, die nahezu das gesamte Jahr geöffnet hat, ist sie zu jeder Jahreszeit ein Ziel. Von erholungssuchenden Tagesausflüglern, Genuß- und Weitwanderern, Kletterern, Radfahrern im Sommer. Von Rodlern, Winter- und Schneeschuhwanderern, Skitourengehern und Eltern, die mir ihren Kindern einen entspannten und kostengünstigen Skitag im Schneebärenland-Skigebiet in der Kaiserau verbringen wollen, im Winter. Die Klinkehütte hat für sie alle ausreichend Schlaf- und Essplätze. Darüber hinaus wird sie als Standort für alpine Aus- und Fortbildung der Bergrettung und Alpinpolizei etabliert. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken