Reiseinfos

Infos und Adressen: Dominica, Karibik

Reise • 19. April 2017

Die besten Tipps, wo man auf Dominica wandern, schlafen und essen soll. Hier geht’s zur gesamten Dominica-Reisestory.

 

Dominica Karibik
Foto: Bergwelten
Dominica Karibik

Ankommen

Von Europa fliegt Air France über Paris nach Guadeloupe. Von hier kann man entweder mit einem kleinen Flugzeug nach Dominica weiterfliegen oder mit einer Fähre übersetzen. Gesprochen wird Englisch und Patois,bezahlt wird mit Ostkaribischem Dollar.

Wandern

Zum kochenden See

Der „Boiling Lake Hike“ im Zentrum der Insel ist eine der anstrengendsten Wanderungen auf Dominica und sollte nur mit einem Guide unternommen werden – Peter Green kennt den Trail in- und auswendig (Tel.: +767/235/22 70). Der erste Teil des Weges führt durch Regenwald, später durch ein vulkanisch aktives Tal, in dem man wissen muss, wohin man treten darf. Am Ende der Wanderung blubbert der kochend heiße Boiling Lake. Aufgrund der sich ständig ändernden Bedingungen kann der Weg auch kurzfristig gesperrt sein.

  • Ausgangspunkt: Titou Gorge
  • Strecke: 13 km Dauer: 6 h
  • Höhendifferenz: 400 m
Boiling Lake Hike Dominica
Foto: Paul Crask/www.dominicatraveller.com
Boiling Lake Hike

Einmal der Länge nach

In 14 Segmenten führt der Waitukubuli National Trail von Süden nach Norden durch Dominica. Wer die Insel intensiv kennenlernen möchte, kann alle Abschnitte in etwa zwei Wochen begehen, man kann aber auch fast alle Segmente als Tagesausflüge machen. Als besonders hart gelten die Segmente 8 und 9; durch das Kalinago-Gebiet führt Trail Nummer 6. Das Tamarind Tree Hotel bietet Gepäcktransport zwischen den Unterkünften am Weg an und hilft beim Besorgen des Trail-Passes (ab 10 Euro).


Wasser und Wald

Eine gemütliche Wanderung führt zum höchsten Wasserfall Dominicas, den Middleham Falls. Vom Besucherzentrum

Des Nationalparks in Laudat geht man auf breiten Wegen, manchmal auch durch kleine Flüsse und über Baumwurzeln, bis zum rund 60 Meter hohen Wasserfall.

  • Ausgangspunkt: Laudat
  • Strecke: 5,8 km Dauer: 1,5 Stunde
  • Höhendifferenz: 160 m

Schlafen und Essen

Dschungel mit Meerblick

Eine der schönsten Unterkünüe ist das Aywasi Kalinago Retreat an der Ostküste. Fünf zweistöckige Holzhäuschen sind im Küstenwald verstreut.

Aywasi Kalinago Retreat, Salybia.

Bungalow ab 140 Euro.

www.experience-dominica.com

Strandkajüte

Die geräumigen Bungalows liegen direkt am schwarzen Sandstrand. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt man, wenn man die integrierte Küche nutzt und das angeschlossene Restaurant auslässt.

Picard Beach Cottages, Prince Rupert Bay,

Portsmouth, Tel.: +767/445/51 31.

Bungalow ab 130 Euro.

picardbeachcottages.dm

Strandgrill

Der Imbissstand Keepin’ It Real ist definitiv einen Umweg in die Toucari Bay wert. Hier bekommt man frischen Fisch und (in der Saison) Hummer vom Grill.

Keepin’ It Real, Toucari Bay

Tel.: +767/225/76 57

Stadtbekannt

Wer in der Hauptstadt Roseau Station macht, bekommt im Fusion Village anständige italienisch-kreolische Küche serviert. Die Portionen sind groß, das Essen ist sehr gut.

Fusion Village Restaurant & Bar

42 Old Street, Roseau


Infos

Discover Dominica

Das Tourismusbüro hilft bei Planung der Reise und vermittelt Unterkünfte.

www.discoverdominica.com

dominica@tropical-consult.de

Tel.: +49/711/26 34 66 24


Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken