Tourentipps

Gardasee: Das Outdoor-Revier Europas

• 24. Oktober 2016
von Alfons Zaunhuber

Es gibt kaum eine andere Region, die sich so hervorragend für Outdoor-Aktivitäten eignet wie der Gardasee. Wandern, Klettern, Kanutouren und Mountainbiken sind dank des mediterranen Klimas bis tief in den Spätherbst hinein möglich. Wir stellen euch die schönsten Touren rund um den Gardasee vor.

Blick auf den Gardasee
Foto: Alfons Zaunhuber
Blick auf den Gardasee, Italiens größten See

Am Gardasee beginnt La Dolce Vita: Steil aufragende Berggipfel treffen auf die blaue Weite des größten italienischen Sees. Das mediterrane Klima im Wechsel mit der frischen Bergluft lässt Klettersteigtouren, aussichtsreiche Wanderungen, rassige MTB-Abfahrten und beschauliche Kanutouren vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst hinein zu.

Wer seine sportlichen Unternehmungen mit kulinarischen Ausflügen und unbeschwertem Badevergnügen kombiniert, verbringt nicht nur einen aktiven, sondern auch einen erholsamen Urlaub. Beeindruckend ist die räumliche Nähe zu den sportlichen Hotspots. Dadurch kann man sich auch kurzfristig festlegen und je nach Lust und Tagesverfassung aus unterschiedlichen Sportaktivitäten wählen.


1. Mountainbiken

Biker können unter anderem zwischen gemütlichen Familientouren auf dem Radweg entlang der Sarca oder fordernden Trips mit 2.000 Metern Höhenunterschied wählen.

Tourentipps:

Mountainbike • Trentino-Südtirol

Tremalzo-Tour

Dauer
3:00 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
28 km
Aufstieg
1.220 hm
Abstieg
2.840 hm

2. Klettersteige

Extrem szenisch und abwechslungsreich sind auch die Klettersteige in der Region, die etwa durch wilde Klammen (Rio Sallagoni) oder über aussichtsreiche Felsgrate mit spektakulären Tiefblicken auf den See führen (Sentiero Susatti).

Tourentipps:


3. Wandern

Auf den reizvollen Wanderwegen rund um den Gardasee begegnet man der Vielfalt Oberitaliens. Die Luft ist erfüllt von den Gerüchen des Südens, italienisches Flair ist allgegenwärtig – zum Beispiel im Blumenparadies Monte Baldo.

Tourentipps:


4. Kanutouren

Besonders interessant gestaltet sich die Region auch vom Wasser aus, egal ob man mit dem Kajak von Riva aus auf dem See entlang senkrechter Felswände zum Höhlenwasserfall des Ponalebachs paddelt, die Halbinsel Sirmione mit seiner klotzigen Skaliger-Wasserburg umrundet oder auf dem Seeabfluss Mincio in den Sommermonaten durch ein Lotusblütenlabyrinth gleitet – die Fülle an Möglichkeiten ist kaum zu überbieten.

Tourentipps:

Dabei ist der Gardasee auf kurzem Wege zu erreichen und die klimatischen Bedingungen sind legendär: Der Gardasee ist das nördlichste Olivenanbaugebiet der Welt, hier gedeihen Zitronen und hervorragende Weine. Und auch die Küche ist – typisch italienisch – hervorragend.

Tipp

Ist das Wetter wider Erwarten nicht ganz so gut, locken in unmittelbarer Umgebung Kulturstädte wie Verona, Trient oder Mantua.

Buch-Empfehlung

Weitere tolle Touren rund um den Gardasee findet ihr im Reisehandbuch „Gardasee: Wandern - Kanu - Rad - Klettersteige“ von Alfons Zaunhuber, erschienen 2015 im Thomas Kettler Verlag.

Gardasee: Wandern - Kanu - Rad - Klettersteige von Alfons Zaunhuber
Foto: Alfons Zaunhuber/Thomas Kettler Verlag
Buch-Cover von „Gardasee: Wandern - Kanu - Rad - Klettersteige“

Mehr zum Thema

Letztes Wochenende fand in Limone sul Garda am Gardasee erneut der Berglauf für die Weltelite der Skyrunner statt: Der Limone Extreme Skyrace. 2.450 Höhenmeter und 27.4 km galt es zu überwinden. Wie lange der schnellste Läufer dafür gebraucht hat? Wir verraten es euch.
Im Trentino versammelt sich das Beste aus Italien: Richtig gute Geschichten, richtig gute Küche, richtig guter Wein – und natürlich: richtig schöne Berge. Die Geschichte eines Bergwanderführers, der das Trentino als Nabel der Welt bezeichnet.
Wandern am Gardasee

Der Monte Baldo

Der Monte Baldo am Gardasee in Italien ist ein Berg der vielen Möglichkeiten. Zwar fehlt dem rund 30 Kilometer langen Bergrücken ein ausgezeichneter Gipfel, doch weist er dafür einige Spitzen wie den Monte Altissimo di Nago (2.078 m) und die Punta Telegrafo (2.200 m) auf. Hier kann man mehrtägige Wandertouren unternehmen, über Almwiesen spazieren oder wilde Pisten mit dem Mountainbike runterbrettern.
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken