Auf das Riedberger Horn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:50 h 4,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
344 hm 349 hm 1.780 m

Leichter Grasgipfel mit herrlichem Panorama in den Allgäuer Alpen: Dank der Straße, die über den rund 1.400 m hohen Riedbergpass das Illertal mit dem Balderschwanger Tal verbindet, gelangt man mühelos bis zu den Ausläufern des Riedberger Horns, einem der herrlichsten Aussichtsberge des Allgäus.

Eine recht kurze Wanderung bringt uns hinauf und belohnt mit einem fantastischen 360-Grad-Blick über Bayern.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Leichte Wanderungen: Genusstouren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal" von Gerald Schwabe, erschienen im Bergverlag Rother.

Eine Stärkung kann man in der Berghütte Grasgehren zu sich nehmen. Diese bietet auch ein Bettenlager und Mehrbettzimmer zur Übernachtung an.

Auch für Familien mit Kindern einer der beliebtesten „kleinen“ Gipfel im Oberallgäu.

Anfahrt

Von Kempten kommend die B 19 bis Fischen, dort westwärts ca. 9 km Richtung Balderschwang und hinauf auf den Riedbergpass. Direkt hinter der Passhöhe abbiegen zur Grasgehrenhütte. Teils enge und steile Passstraße.

Parkplatz

Ausgangspunkt: Berghütte Grasgehren, 1447 m, am Riedbergpass, kostenloser Parkplatz, Bushaltestelle.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mäßige Busverbindungen (3- bis 4-mal täglich ab Oberstdorf bzw. Fischen), Haltestelle »Grasgehren«.

Wandern • Vorarlberg

Kanzelwand

Dauer
2:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
2,9 km
Aufstieg
170 hm
Abstieg
170 hm

Bergwelten entdecken