Naturschutzgebiet der Hardtlandschaft

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 15,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
164 hm 167 hm 648 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Durch Wiesen und Moore.

Diese Wanderung in der Region Pfaffenwinkel verläuft zwar größtenteils auf asphaltierten, kaum befahrenen Sträßchen, doch entschädigt sie mit einer herrlichen Landschaft. Der Hardt ist geprägt von lang gestreckten Hügeln, den Drumlins, die vom darübergleitenden Gletschereis ihre typische Tropfenform erhielten.

Zwischen den trockenen Hügeln mit Magerrasen liegen feuchte Senken, in denen sich Moore entwickeln konnten. In früheren Zeiten wurden sie teils zur Gewinnung von Einstreu für die Ställe gemäht. Dabei hat sich auf diesen Streuwiesen eine artenreiche Vegetation entwickelt.

Kern ist der als Naturschutzgebiet ausgewiesene Magnetsrieder Hardt in Oberbayern.
Hier blühen etwa Ende Juni/Anfang Juli rot-violett die Sumpfgladiolen, außerdem ist er Lebensraum der Kreuzotter – beide Arten sind laut Roter Liste stark gefährdet.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Pfaffenwinkel Weilheim – Murnau – Schongau: 50 Touren" von Kathrin Schön und Reinhold Lehmann, erschienen im Bergverlag Rother.

Einkehrmöglichkeit bieten die Gaststätte Zum Gemeindehaus in Marnbach oder das Wirtshaus Goldener Stern in Deutenhausen.

Anfahrt

Anfahrt bis 82362 Marnbach, Seeshaupter Str. 10

Parkplatz

Parkplatz bei Maibaum Marnbach

Öffentliche Verkehrsmittel

RVO-Haltestelle Marnbach (9655 Weilheim – Penzberg bzw. 9602 Weilheim – Eberfing)

Wandern • Bayern

Sachsenrieder Weiher

Dauer
4:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
15,2 km
Aufstieg
165 hm
Abstieg
165 hm
Wandern • Bayern

Starnberg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
12,6 km
Aufstieg
180 hm
Abstieg
180 hm

Bergwelten entdecken