Anzeige

Hochiss und Rofanspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:30 h 16,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.245 hm 1.229 hm 2.259 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Wanderung von Maurach über die Erfurter Hütte: Rund 1.000 Meter über dem Tiroler Achensee haben die Brandenberger Alpen ein gut frequentiertes Ausflugsgebiet: die Berge des Rofan.

Die Seilbahn von Maurach zur Erfurter Hütte gewährleistet einen schnellen Zugang, erlebnisparkähnliche Attraktionen locken bequeme und sportliche Besucher an. Man findet im weiten Rund um die Mauritzalm Berge mit grasigen Flanken und steil aufragenden Felswänden und eine ehrwürdige Hütte mit nachgedunkelten Holzvertäfelungen.

Daneben versuchen diverse Klettersteige, eine Panoramaplattform aus Armiereisen, genannt „Adlerhorst“ und ein seilgeführtes 4-Mann-Fluggerät als Nachbildung eines historischen Doppeldeckers, genannt „AirRofan Skyglider“, für jeden etwas Passendes zu bieten.

Wir finden unsere Ziele jenseits dieser Zone: zum Sonnenuntergang und Sonnenaufgang auf der Hochiss, in der Hütte, über der der Mond steht und auf dem langen Kammweg zur aussichtsreichen Rofanspitze.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Mondscheintouren: Zwischen Füssen und Berchtesgaden " von Joachim Simon, erschienen im Bergverlag Rother.

Neben der Hochiss bietet sich als ebenbürtiger Panoramagipfel in der Umgebung der Erfurter Hütte einzig die Rofanspitze an. Das Spieljoch, 2.236 m, ist etwas schwieriger zu erreichen und lediglich für den Sonnenaufgang zu empfehlen. Der Gschöllkopf, 2.039 m, ist zwar schnell zu erreichen, seine Eignung als Aussichtsgipfel ist aber eingeschränkt.

Anfahrt

Bergstation/Erfurter Hütte, 1.831 m.

Parkplatz

A-6212 Maurach am Achensee, Talstation der Rofanseilbahn, 930 m, am Ende des Achensees, etwa in der Ortsmitte;

Bergwelten entdecken