16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Bleckwand und Bleckwandhütte am Wolfgangsee

Wanderung zur Bleckwand und Bleckwandhütte am Wolfgangsee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:45 h
Länge
3,6 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
370 hm
Max. Höhe
1.541 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Sehr kurze, einfache Wanderung zur Bleckwandhütte und auf die Bleckwand (1.541 m) am Wolfgangsee. Mit herrlichem Panorama auf den Wolfgangsee und die umliegenden Berge (Schafberg, Sparber). Eignet sich gut für eine After-Work-Tour. Unterwegs bietet sich zudem die Möglichkeit zur Einkehr in der Bleckwandhütte. Die Tour ist auch für Kinder geeignet und ist eine lohnende Wanderung im Salzkammergut in Oberösterreich.

Aufstieg
Die Zufahrt zur Bleckwand erfolgt über die B158 bis Gschwendt, hier gibt es rechts eine beschilderte Abzweigung. Man folgt der Straße bis zur Bleckwand und nimmt die Mautstraße bis hinauf zum Parkplatz Bleckwandhütte. Dort folgt man dem Weg in den Wald in Richtung Bleckwandhütte (beschildert).

Ein einfacher Waldweg führt auf teils schmalen Pfaden ca. 25 Minuten zur Bleckwandhütte. Für Hunde bieten sich am Weg mehrere Wasserstellen. Wer möchte, kann bei der Bleckwandhütte kurz einkehren. Ein Blick über die Terrasse hinab zum Wolfgangsee sollte sich jedoch niemand entgehen lassen. Weiter führt der Weg auf steilen, teilweise verwurzelten Waldwegen zum Gipfel, wobei man immer wieder die hinaufführende Forststraße quert (=Alternativweg).

Das Hochplateau der Bleckwand ist schon beeindruckend. Schier endlos erstreckt sich das Gelände rund um das Gipfelkreuz und bietet einen fantastischen Rund-um-Blick auf die Berge und Seen des Salzkammergutes. Eine Hütte sucht man am Gipfel vergeblich, jedoch wurden einladende Rastplätze geschaffen. Nicht vergessen sollte man den Blick durch das Bleckwandfenster: Hier bietet sich ein einmaliger Ausblick auf den Wolfgangsee.

Abstieg
Hinunter führt der Weg Nr. 31 in einem Rundkurs hinunter zur Niedergadenalm und weiter zum Ausgangspunkt beim Parkplatz. Der Weg bergab ist ziemlich steinig und teilweise steil und sollte bei Nässe mit höchster Vorsicht begangen werden. Für Hunde bieten sich immer wieder kleine Wasserstellen. Vorsicht ist geboten beim Abstieg über den Weg Nr. 31, da der Wanderweg zum Schluss an einer nicht eingezäunten Kuhweide vorbeiführt. Für ängstliche Hunde ist jedoch genug Möglichkeit vorhanden, den Kühen großräumig auszuweichen.

💡

Das Fenster in der Bleckwand für ein witziges Fotomotiv nutzen. Die großzügige Fläche rund um das Gipfelkreuz lädt zum Verweilen und Picknicken ein.

Anfahrt

Anfahrt über die B158 und Gschwendt. Von St. Gilgen aus kommend bei der Beschilderung zur „Bleckwand“ rechts abbiegen und em Straßenverlauf folgen. Nach einigen Kilometern kommt man zum Schranken der Mautstraße (mit Münzeinwurf, passend einwerfen, nur Münzen).

Parkplatz

Parkmöglichkeiten oben am Parkplatz der Bleckwandhütte (gebührenfrei).

Bergwelten entdecken

d