Überschreitung der Fanezfurgga

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 5:10 h 11,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
961 hm 738 hm 2.586 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Durch das ursprüngliche Ducantal nach Sertig-Dörfli: Die Überschreitung der Fanezfurgga (2.580 m) in den Albula Alpen von Monstein nach Sertig-Dörfli bietet grundverschiedene Eindrücke der Schweiz.

Zunächst führt die Wanderung in Graubünden zu einem Aufstieg über freundliche Alpböden mit großartigem Rückblick auf die besonnten Flanken des Valbellahorns und seiner Nachbarn, gefolgt vom Abstieg durch das unwirtliche, aber eindrucksvolle Ducantal.

In Sertig-Dörfli erlebt man neuerlich einen Wechsel: Der Talschluss ist ein sonnendurchflutetes weites Becken mit einer herrlichen Bergumrahmung.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Davos – Prättigau. Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen" von Rudolf Weiss und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Abzweigung zum beeindruckenden Wasserfall auf Höhe des Talbodens ist trotz kurzem Umweg empfehlenswert. Danach führt die Wanderung planmäßig über Sertig-Sand weiter.

Anfahrt

Monstein, 1.636 m. Hierher kann man mit dem PKW parken. Wegen der Rückkehr fährt man aber besser mit dem Ortsbus (Linie 7, ab Glaris, Linie 10). Parkplatz am Ortsanfang, Bushaltestelle im Zentrum.

Parkplatz

Davos-Platz, 1.540 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ortsbus (Linie 7, ab Glaris, Linie 10).

Wandern • Vorarlberg

Bödele ab Dornbirn

Dauer
4:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11,9 km
Aufstieg
715 hm
Abstieg
715 hm
Wandern • Graubünden

Munt Pers

Dauer
4:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
14,2 km
Aufstieg
1.195 hm
Abstieg
1.195 hm
Wandern • Tirol

Rundtour Hinterburg

Dauer
4:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,9 km
Aufstieg
971 hm
Abstieg
830 hm

Bergwelten entdecken