Wildnis total im Bayerischen Wald

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:00 h 7,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
140 hm 140 hm 803 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Wildnis total – Biber, Bär und Baummarder: Wenige Höhenmeter, dafür aber über 40 Tierarten beobachten, die im Bayerischen Wald beheimatet sind. Gemütlich ist die Rundtour vom Hans Eisenmann Haus durch das Tierfreigelände. Auch mit dem Kinderwagen kommen Eltern gut durch.

All jenen, denen diese Wanderung zu lange ist, können unterwegs problemlos abkürzen. Essen und Trinken gehören in den Rucksack, aber noch wichtiger ist das Fernglas.

Eine idyllische Runde in Bayern, der höchste Punkt liegt auf 803 m.

💡

Wer die Fischotter sehen will, muss möglichst früh am Morgen unterwegs sein. Die putzigen Knilche sind Frühaufsteher und haben es lieber ruhig. Wenn der Besucherandrang besonders groß ist, sind die Fischotter nur selten zu sehen.

Auf´s Ei steigen: Ei, so nennen die Waidler, den Baumwipfelpfad. Er beginnt beim Nationalparkzentrum und ist auch mit Rollstühlen oder Kinderwagen zu befahren. Auf 1,3 Kilometern gehen die Besucher auf Höhe der Baumwipfel.

Anfahrt

Auf der Autobahn A3 bis Passau. Von dort Auf der B12 bis Freyung. Hier auf der 533 nach Hohenau fahren und rechts zum Nationalparkzentrum bei Neuschönau fahren.

Parkplatz

Ein kostenloser Parkplatz befindet sich in der Böhmstraße 37, 94556 Neuschönau. Dieser hat jedoch nur begrenzte Kapazitäten. Es empfiehlt sich daher am kostenpflichtigen Hauptparkplatz des Nationalparkzentrums Lusen zu parken. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Neuschönau - Haltestelle Nationalparkzentrum Lusen - fahren.

Wandern • Oberösterreich

Kapellenweg Klaffer

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,5 km
Aufstieg
130 hm
Abstieg
140 hm

Bergwelten entdecken