Mit der Bahn in die Berge

Mit den neuen ÖBB-Nightjets über Nacht in die Berge

Aktuelles • 25. November 2019

Abgasfreies Reisen: Wer auf möglichst nachhaltigem Wege in die Berge reisen möchte, der kann entweder in die Pedale seines Fahrrads treten, gemeinsam mit Freunden auf „carsharing“ setzen oder ganz entspannt und bequem mit der Bahn fahren. Mit den neuen ÖBB-Nightjets gelangt ihr ab 2022 auf erholsame Weise in die Berge und minimiert euren ökologischen Fußabdruck. Wir werfen einen Blick in die Zukunft!

Die neuen ÖBB-Nightjets bringen euch ab 2022 über Nacht ganz entspannt in die Berge
Foto: ÖBB
Die neuen ÖBB-Nightjets bringen euch ab 2022 über Nacht ganz entspannt in die Berge

Die neuen Nightjets: Mehr Komfort und Privatsphäre

Zeitlos-schick und doch futuristisch: so präsentieren sich die neuen Nightjets der ÖBB. Die digitalen Visualisierungen geben Einblick in eine neue Generation von Schlaf- und Liegewagen, die umweltfreundliches Reisen mit bedürfnis- und zukunfts-orientiertem Design verbindet. Ab Jänner 2022 kann man mit den siebenteiligen Nightjets über Nacht in die Berge und durch ganz Europa reisen. Die nachhaltig gestalteten Zugabteile bieten hierfür drei unterschiedliche Kategorien, um allen Ansprüchen an das Reisen gerecht zu werden: zwei Sitzwagen, drei Liegewagen und zwei Schlafwagen.  

Die MiniSuits der neuen Nightjets
Foto: ÖBB
Die MiniSuits der neuen Nightjets

MiniSuits: Per Schlafkapsel durch die Nacht

Neben den gewohnten 6er-Abteilen bestechen die neuen Liegewägen vor allem durch ihre bis ins kleinste Detail durchdachten MiniSuites. So sorgen die luxuriösen Schlafkapseln für ein mehr an Privatsphäre, ohne dabei den gemütlichen Charme des Zugreisens zu verlieren. Funktionalität wird in den kleinen Raumwundern groß geschrieben und so findet sich neben Bett, Leselampe und Klapptisch auch ausreichend Platz zur Verstauung des Gepäcks. Um in heimeliger Atmosphäre zu reisen, wurde die Wände mit Berg- und Naturlandschaften versehen – so wiegt einen der Gedanke an Natur und Berge in den Schlaf.

Die großräumigen Privatabteile im Liegewagen des ÖBB-Nightjet
Foto: ÖBB
Die großräumigen Privatabteile im Schlafwagen des ÖBB-Nightjet

Privat-Abteile

Ob für die ganze Familie oder einfach nur zu zweit, die privaten Abteile für vier und zwei Personen im Schlafwagen machen Zugreisen zum Urlaub, bevor man überhaupt angekommen ist. Auch hier wurde besonderes Augenmerk auf die funktionelle Inneneinrichtung gelegt: großzügige Gepäckstauräume unter den fixierten Betten, versenkbare Tische, abnehmbare Aufsteigsleiter, integrierter Herausfallschutz für die oberen Etagen, sowie eine eigene Toilette und Duschmöglichkeit (Deluxe-Abteile für zwei Personen).

Somit steht ab 2022 der entspannten Zugreise auf dem Weg ins nächste Berg-Abenteuer nichts mehr im Wege!

Mehr zum Thema

Im lichten Wald des Graukogels
Mit dem Zug in die Berge, auf die Piste und wieder zurück? Und das Ganze mit bloß einem Ticket? Klingt nach abgasfreier Utopie, doch die ÖBB- Railtours machen es mit dem Kombiticket Wintersport möglich. Bergwelten hat die Bloggerin Sabrina (berosa_gogreen) und den Fotografen Josef Wittibschlager auf ihrer Zugreise in die Berge von Wien nach Bad Gastein begleitet. 
Rhätische Bahn
Der Weg zum Skifahren gestaltet sich nicht selten ganz schön schwierig: Auto Tetris-gleich einräumen, Eiskratzen und stundenlange Staus stehen mitunter am Tagesplan, bevor man überhaupt noch seine Wintersportgeräte anschnallt. Wer öffentlich anreist, macht es sich nicht nur bequemer, sondern verkleinert auch seinen ökologischen Fußabdruck! Wir stellen euch sieben Skigebiete vor, in denen ihr von Bus oder Zug direkt auf die Piste gelangt.

Bergwelten entdecken