15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Eidenberg – Rannastausee

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:15 h
Länge
11,4 km
Aufstieg
217 hm
Abstieg
217 hm
Max. Höhe
723 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Das Blitzen des Osterbachs im Bärenloch, die weite Aussicht in den Wiesen bei Monigottsöd, die einsame Waldkapelle auf dem Lusenkamm, der Blick vom Gipfelfelsen, die bizarren Felsen auf dem Bergrücken, das Licht im reich gestuften Mischwald – die Wanderung durch das Landschaftsschutzgebiet beim Dorf Eidenberg im Bayerischen Wald ist einzigartig.

💡

Beim Rannastausee könnte man ins Auge fassen, sich in den Trubel am See zu stürzen, ein wenig Beachvolleyball zu spielen und sich dann abzukühlen.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Bayerischer Wald“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

Am östlichen Ortsrand von Eidenberg, schon außerhalb des Dorfs, endet ein bis hierher asphaltierter Feldweg (ca. 550 m); Eidenberg ist Ortsteil der Marktgemeinde Wegscheid. [GPS: UTM Zone 33 x: 409.560 m y: 5.379.540 m] [GPS: UTM Zone 33 x: 409.560 m y: 5.379.540 m]
Von Passau über die 388 Richtung Wegscheid. Nach dem Ranlasse aber rechts auf die PA53 abbiegen, durch Maierhof und nach Querung des Eidenbächls links auf die PA44 bis Eidenberg.

Parkplatz

Nicht ausgeschilderten Parkplatz am Ende des Feldweges.

Bergwelten entdecken