Ruselabsatz – Oberbreitenau – Geißkopf

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 5:00 h 15,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
388 hm 388 hm 1.108 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Auf dem Dach des Vorderen Bayerischen Waldes

Höhepunkte der Waldwanderung durch das Gebiet am höchsten Berg des Vorderen Bayerischen Waldes, in Niederbayern im Landkreis Regen, dem Einödriegel (1121 m), sind das umfassende Panorama vom Aussichtsturm auf dem Geißkopf sowie das stimmungsvolle Waldgebiet zwischen der Wüstung Oberbreitenau und der Hölzernen Hand.

Leichte Waldwanderung auf gelegentlich wurzeligen Wegen.

 

💡

Bereits im Jahr 1585 ließ ein Degenberger Burgherr die Hochfläche Oberbreitenau roden und besiedeln. Noch Mitte des 19. Jhs. wohnten 80 Menschen auf der Oberbreitenau und führten ihren Kampf gegen die Weltabgeschiedenheit, das raue Wetter und den kargen Boden, auf dem nur Hafer, Kartoffeln und Weißrüben gediehen und die Ernte oft eingeschneit wurde. In den goldenen Zwanzigerjahren war die Oberbreitenau verlassen, der bayerische Staat kaufte das Gelände, die Gebäude verfielen bis auf die Grundmauern. Aus dem Greilbauernhaus entstand als Bergunterkunftshaus das heutige „Landshuter Haus“.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Bayerischer Wald“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

Von Regensburg auf der A3 bis zur Abfahrt 110-Kreuz Deggendorf nehmen und weiter und auf der A92 Richtung Deggendorf fahren. In Deggendorf auf die Rüsselstraße rechts abbiegen und weiter auf der St2135 bis nach Ruselabsatz n Deggendorf fahren.

GPS: UTM Zone 33 x: 358.200 m y: 5.415.430 m

Parkplatz

Parkplatz auf der Passhöhe an der Ruselstraße

Nordosten des Stadtgebiets von Deggendorf zwischen dem Stadtteil Irlmoos und dem namensgebenden Skizentrum-Weiler Rusel (Staatsstraße Deggendorf–Regen);

Wandern • Oberösterreich

Kapellen-Weg

Dauer
5:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
15 km
Aufstieg
390 hm
Abstieg
390 hm

Bergwelten entdecken