Peter-Anich-Höhensteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 10:00 h 22 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.910 hm 1.460 hm 2.286 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Diese mittelschwere Wanderung verbindet die nördlichen Stubaier Alpen und lässt Wanderer durchgehend Höhenluft schnuppern. Er ist benannt nach dem Geografen und wohl berühmtesten Sohn der Region, Peter Anich. Ausgangspunkt ist dessen Geburtsort Oberperfuss. Ziel der Höhenwanderung ist die malerisch gelegene Peter-Anich-Hütte in Rietz. Sie liegt auf gut 1.900 m und zeigt alles, was die Alpen zu bieten haben. Der Blick ihrer Besucher schweift über dichte Nadelwälder und saftige Wiesen bis zum kargen Gestein des Hochgebirges.

💡

Man sollte unbedingt auf der urigen Peter-Anich-Hütte übernachten.

Anfahrt

Zum Parkplatz Stiglreith

Parkplatz

Parkplatz Stiglreith

Pfaffenhofer Alm
Die Pfaffenhofer Alm, auch „Widdersberger Alm“ genannt, befindet sich auf 1.694 m in der Gemeinde Pfaffenhofen im Tiroler Oberland und gehört zu den Stubaier Alpen. Vom zweigeschössigen, aus viel Holz und Stein erbauten Almgebäude genießt man einen schönen Blick auf die umliegende Bergwelt. Entspannen kann man unter anderen mit Sicht auf den Narrenkopf (2.483 m) oder das Sonnkarköpfl (2.270 m). Zur Pfaffenhofer Alm darf mit dem Auto zugefahren werden. Aufgrund ihrer leichten Erreichbarkeit ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für ein bunt gemischtes Publikum. Zur Erholung oder zwischendurch auch mal für einen zünftigen Musiknachmittag, denn auf der Pfaffenhofer Alm wird von Hobbymusikanten auch immer wieder mal gerne einer aufgemacht.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rosskogelhütte
Die urige Rosskogelhütte befindet sich mitten im Skigebiet Rangger Köpfl (Bergbahnen Oberperfuss) in der Gemeinde Innsbruck. Von der Sonnenterrasse hat man einen herrlichen Panoramablick über das Inntal und das Mittelgebirge, aber auch auf die umliegende Bergwelt mit der Gebirgskette Kalkkögl auf der rechten, und der Nordkette auf der linken Talseite. Die Hütte ist ein beliebter Einkehrort für Skifahrer, Snowboarder, Rodler, Wanderer und Mountainbiker. Schon der Aufstieg zur Hütte von Oberperfuss eignet sich perfekt für einen Wanderausflug mit der Familie und besticht durch zauberhafte Naturlandschaft. Auch auf den Rangger Köpfl (1.937 m) sind Wander-, Ski- und Mountainbiketouren möglich. Das Skigebiet hat sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene einiges zu bieten. Freestyler kommen im Snowpark voll auf ihre Kosten und zudem stehen 2,5 km beleuchtete Pisten zum Nachtskifahren zur Verfügung. Ein weiteres Highlight der Skiregion ist die Rodelbahn: Insgesamt 10 km (8 davon beleuchtet) kann man auf dem Schlitten die Berge hinunterjagen. Die Hütte bildet den obersten Punkt der Bahn.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken