Peter-Anich-Höhensteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 10:00 h 22 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.910 hm 1.460 hm 2.286 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Diese mittelschwere Wanderung verbindet die nördlichen Stubaier Alpen und lässt Wanderer durchgehend Höhenluft schnuppern. Er ist benannt nach dem Geografen und wohl berühmtesten Sohn der Region, Peter Anich. Ausgangspunkt ist dessen Geburtsort Oberperfuss. Ziel der Höhenwanderung ist die malerisch gelegene Peter-Anich-Hütte in Rietz. Sie liegt auf gut 1.900 m und zeigt alles, was die Alpen zu bieten haben. Der Blick ihrer Besucher schweift über dichte Nadelwälder und saftige Wiesen bis zum kargen Gestein des Hochgebirges.

💡

Man sollte unbedingt auf der urigen Peter-Anich-Hütte übernachten.

Anfahrt

Zum Parkplatz Stiglreith

Parkplatz

Parkplatz Stiglreith

Pfaffenhofer Alm
Die Pfaffenhofer Alm, auch „Widdersberger Alm“ genannt, befindet sich auf 1.694 m in der Gemeinde Pfaffenhofen im Tiroler Oberland und gehört zu den Stubaier Alpen. Vom zweigeschössigen, aus viel Holz und Stein erbauten Almgebäude genießt man einen schönen Blick auf die umliegende Bergwelt. Entspannen kann man unter anderen mit Sicht auf den Narrenkopf (2.483 m) oder das Sonnkarköpfl (2.270 m). Zur Pfaffenhofer Alm darf mit dem Auto zugefahren werden. Aufgrund ihrer leichten Erreichbarkeit ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für ein bunt gemischtes Publikum. Zur Erholung oder zwischendurch auch mal für einen zünftigen Musiknachmittag, denn auf der Pfaffenhofer Alm wird von Hobbymusikanten auch immer wieder mal gerne einer aufgemacht.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Peter-Anich-Hütte
Die Peter-Anich-Hütte steht oberhalb von Telfs in den nördlichen Stubaier Alpen in Tirol. Ihre Besucher, das sind Wanderer, Mountainbiker, Schneeschuh-Geher und Familien mit Kindern, werden mit einem ausgiebigen Panorama auf das Oberinntal rund um Telfs und das Mieminger Plateau belohnt. Die Hütte ist nach dem aus Oberperfuss stammenden Landvermesser und Kartografen Peter Anich, der den Atlas Tyrolensis zeichnete, benannt. Die Hütte ist vom Parkplatz in Rietz im Inntal in nur einer Stunde Gehzeit zu erreichen. Martin Perkhofer kocht auf Vorbestellung für Gruppen und Schulklassen, die einen Ausflug machen, Hausmannskost. Seine Kiachln, Buchteln und Krapfen gelten im Inntal als legendär.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken