Oberes Soiernhaus

1.616 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

3. Juni 2017 bis Mitte Oktober

Telefon

+49 171 5465 858

Homepage

www.soiernhaus.de

Betreiber/In

Susanne Härtl, Klaus Heufelder

Räumlichkeiten

Matratzenlager
60 Schlafplätze

Details

  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Das Obere Soiernhaus steht 80 km von München entfernt im bayerischen Teil des Karwendel. Von der Hütte aus hat man einen wundervollen Blick auf den Soiernkessel, zur Benediktenwand und die Soiernseen, die nur fünf Gehminuten bergab liegen.

Um 1866 ließ Ludwig II. am Ufer der türkis-blauen Seen das ursprüngliche Soiernhaus errichten, das er während seiner Jagdausflüge bewohnte. Angeblich soll der König des Nächtens mit einem Drachenboot auf den Seen gefahren sein und geplant haben, Richard Wagners Rheingold vor der malerischen Kulisse aufzuführen. Das heutige Obere Soiernhaus ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober voll bewirtschaftet und bietet im Matratzenlager Platz für 60 Besucher, die sich vorwiegend auf Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker aufteilen.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Auf der B2 von Garmisch Richtung Mittenwald und weiter nach Krün fahren. Oder auf der B11 über Kochel und Walchensee bis Krün. Das Auto auf dem großen Wanderparkplatz an der Isar abstellen. Der Beschilderung Richtung Oberes Soiernhaus folgen. Je nach Kondition erreicht man nach zwei Stunden die Fischbachalm auf 1.400 m, die im Sommer bewirtschaftet ist. Gleich danach muss man entscheiden, ob man gemütlich über den Hundsstall oder den anspruchsvolleren Lakaiensteig weiter geht. Die letzten 200 Höhenmeter führen über steile und felsige Serpentinen zum Oberen Soiernhaus.
 
Gehzeit: 3:15 h

Höhenmeter: 741 m

Alternative Route: Von Mittenwald (5:30 h Gehzeit).
 

Leben auf der Hütte

Einfach, aber oho: Die jungen Wirtsleut' kümmern sich von Mitte Mai bis Mitte Oktober hervorragend um das Wohl der Gäste. Die Lagerräume sind sauber. Die Speisekarte ist klein gehalten, dafür sind die Portionen umso größer. Besonders empfehlenswert ist der Schweinsbraten mit einem kühlen Bier.
 

Gut zu wissen

2014/15 wurden zur Freude der Gäste Sanitärräume mit WCs an die Hütte angebaut. Strom ist vorhanden. Guter Empfang für Mobiltelefone. Kein WLAN. Nur Barzahlung. Aufenthalt mit Hunden auf Anfrage.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Fischbachalm auf 1.400 m, die in 1 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Krinner-Kofler-Hütte (1.407 m, 2:45 h); Hochlandhütte (1.623 m, 6 h); Karwendelhaus (1.765 m, 8 h).

Gipfelbesteigungen vom Oberen Soiernhaus aus: Schöttlkarspitze (2.050 m, 1:15 h Gehzeit); Soiernspitze (2.257 m, 2:15 h); Krapfenkarspitze (2.110 m, 2:15 h).


Anfahrt

Krün

Parkplatz

Krün

Die Nördlinger Hütte (2.238 m) steht oberhalb von Seefeld in Tirol auf einem Grat der zur Reither Spitze führt. Sie ist die höchstgelegene Schutzhütte im gesamten Karwendel. Ihr exponierter Platz verschafft Gästen eine beeindruckende Aussicht auf das Wettersteingebirge, die Stubaier Alpen und das Inntal. Die Hütte ist von der Bergstation Härmelekopfbahn in relativ kurzer Zeit und ohne besonderen Schwierigkeiten zu erreichen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Falkenhütte (1.848 m)

Die Falkenhütte ist aufgrund von Renovierungs-Arbeiten bis Anfang Juli 2020 geschlossen. Malerisch gelegen am Fuße der Lalidererwände befindet sich die Falkenhütte (1.848 m) im Herzen des Alpenparks Karwendel auf Tiroler Seite. Mountainbiker kommen hier ebenso auf ihre Rechnung wie Kletterer. Auch mit Kindern bieten sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, wie zum Beispiel zum Großen Ahornboden, an. Der Ladizkopf (1.920 m) und der Mahnkopf (2.094 m) sind von der Hütte aus in unter einer Stunde erreichbar. Die Falkenhütte liegt auf dem Gemeindegebiet von Vomp im Bezirk Schwaz und ist Teil der Silberregion Karwendel. In den Jahren 2017 bis 2020 wurde die Hütte generalsaniert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die denkmalgeschützte „Urhütte“ gelegt, wobei vor allem die Stube originalgetreu renoviert wurde. Ab Juli 2020 wird der Betrieb wieder aufgenommen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die urige und komfortabel eingerichtete Krinner-Kofler-Hütte (1.407 m)  ist eine autarke Selbstversorgerhütte unterhalb des Wörners in der Gebirgsgruppe Karwendel in Bayern. Talort ist Mittenwald. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen auf die beiden Gipfel Soiernspitze und Schöttelkarspitze. Auch Familien fühlen sich auf der Hütte äußerst wohl. Besonders beliebt ist die Wanderung entlang der eindrucksvollen Seinsbachklamm mit ihren zahlreichen Wasserfällen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken