Anzeige

Fürstenplan

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 3:00 h 7,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.050 hm 1.050 hm 1.893 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die leichteste der nordseitigen steilen Ötscherrinnen: zu Recht beliebt und häufig pistenartig ausgefahren. Einfacher Aufstieg auf einer der Pisten zum Ötscher-Schutzhaus (oder u.U. mit Sessellift, wenn im Frühjahr noch in Betrieb) und weiter mit zunehmend umfassender Aussicht zum Gipfel. Dort wartet ein fantastisches 360°-Panorama vom Weinviertel bis zum Dachstein. Die Einfahrt in die Rinne ist bei Nebel nicht leicht zu finden. Die Rinne selbst ist nach Westen ausgerichtet, firnt daher spät auf und verlangt daher kein allzu zeitiges Einfahren. 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Skitouren: Wiener Hausberge" von Csaba Szépfalusi und Karel Kriz, erschienen im Verlag Berg&Karte.

Das Ötscherschutzhaus bietet sich für eine kurze Verschnaufpause und eine kleine Stärkung zwischendurch an.

Anfahrt

A1 bis zur Ausfahrt Ybbs und auf der Bundesstraße 25 Richtung Lunz am See. Nach Gaming Auffahrt auf den Grubberg, dort links auf die Bundesstraße 71 Richtung Mariazell und in Maierhöfen links abzweigen nach Lackenhof. Durch den Ort zum Parkplatz beim Sessellift Großer Ötscher.

Parkplatz

Parkplatz Weitental

Bergwelten entdecken