16.105 Touren,  1.749 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Überschreitung des Hochkalter mit Aufstieg über Blaueishütte und Abstieg über das Ofental

Tourdaten

Anspruch
T6 extrem schwierig
Dauer
9:00 h
Länge
17,9 km
Aufstieg
1.811 hm
Abstieg
1.811 hm
Max. Höhe
2.607 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Gleich neben dem Watzmann steht der unbekanntere Hochkalter (2.607 m). Sein Gipfel hat etwa 100 m weniger Höhe zu bieten als sein „großer“, bekannter Bruder, der Watzmann. Dafür ist seine Besteigung etwas schwieriger und vor allem das ausgesetzte, hochalpine Gelände naturbelassen – Seilversicherungen wie am Watzmann fehlen bei den Kletterstellen (im I. und II. Grad) völlig. Wer sich auf diese wunderschöne Bergtour in den Berchtesgadener Alpen in Bayern einlassen möchte, sollte also gute Nerven haben, alpine Erfahrung und Trittischerheit. Auf dem Rückweg durchs lange Ofental ist dann zusätzlich Kondition gefordert - aber die Runde ist lohnend und die Anstrengungen sind es wert.

💡

Auf der Blaueishütte gibt es den leckersten Kuchen weit und breit.

Anfahrt

A 8 München – Salzburg, Abfahren bei Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf, von da auf der B 306 nach Inzell und weiter auf der B 305 nach Schneizlreuth und Richtung Ramsau. In Ramsau rechts (Abfahrt Hintersee), am See links vorbei, danach an der Kreuzung rechts halten.

Parkplatz

Der Parkplatz (gebührenpflichtig) liegt kurz vor der Informationsstelle des Nationalparks.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn München – Berchtesgaden; von dort mit dem Bus (Linie 846) an den Hintersee. Haltestelle Auzinger direkt neben dem Parkplatz.

Bergwelten entdecken